Mann droht mit Bombe: Entwarnung nach Großeinsatz in München und Ingolstadt

Mann droht mit Bombe: Entwarnung nach Großeinsatz in München und Ingolstadt

Grausamkeiten in Papua-Neuguinea

"Hexe" brutal gefoltert und verbrannt

Mount Hagen - Auf offener Straße soll ein Mann in Papua-Neuguinea einer angeblichen Hexe die Kleider vom Leib gerissen haben, sie mit einem heißen Eisenstab gefoltert und anschließend angezündet haben.

Die Polizei in Papua-Neuguinea hat einen Mann und eine Frau der Ermordung einer Frau beschuldigt, die sie der Hexerei bezichtigt hatten. Der Frau waren Anfang des Monats in Mount Hagen in aller Öffentlichkeit die Kleider vom Leib gerissen worden, sie wurde mit einem heißen Eisenstab gefoltert, mit Benzin übergossen und auf einem Stapel Autoreifen vor Hunderten Beobachtern in Brand gesteckt. Der Mann und die Frau sollen für die Hinrichtung verantwortlich sein. Der Polizei zufolge wird vermutet, dass es sich um die Mutter und den Onkel eines Jungen handelt, welcher am Tag vor dem Mord gestorben war. Dessen Familie hatte die öffentlich Ermordete der Hexerei bezichtigt.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Samenbank-Ex-Chef soll Vater von mindestens 19 Kindern sein
Rotterdam - Der frühere Direktor einer Samenbank in den Niederlanden ist vermutlich der Vater von mindestens 19 Kindern, die nach einer In-Vitro-Fertilisation geboren …
Samenbank-Ex-Chef soll Vater von mindestens 19 Kindern sein
Vier Tote am Mount Everest - „Wissen nicht, wie sie gestorben sind“
Erneut sind mehrere Bergsteiger beim Versuch, den höchsten Berg der Welt zu bezwingen, ums Leben gekommen. 
Vier Tote am Mount Everest - „Wissen nicht, wie sie gestorben sind“
Schmuggel von Tieren vom Amazonas soll eingedämmt werden
Pfeilgiftfrösche und grüne Leguane landen immer wieder illegal in Europa. Der Schmuggel exotischer Tiere ist ein Milliardengeschäft - auch weil Papiere gefälscht werden. …
Schmuggel von Tieren vom Amazonas soll eingedämmt werden
Millionenschaden bei Großbrand nahe Hamburg
Ein Brand hat in einem Gewerbegebiet vor den Toren Hamburgs einen Millionenschaden verursacht. Zwei Feuerwehrleute werden bei den Löscharbeiten verletzt. Der Einsatz …
Millionenschaden bei Großbrand nahe Hamburg

Kommentare