Dumm gelaufen

Hier kippte ein Lustmolch beim Onanieren um - samt Klohäusl

  • schließen

Portland - Dieser Mann hatte "einen besch***enen Tag", witzelt sogar die Polizei: Ein Lustmolch kippte beim Onanieren samt Klohäusl um.

Ein ungewöhnlicher Fall von Selbstjustiz sorgt in Portland für Gelächter und Kopfschütteln: Weil ein Exhibitionist bei offener Klotür onanierte, kippte ein Obdachloser die Chemie-Toilette einfach um.

Passiert ist es laut katu.com am Donnerstagvormittag in Portland (Oregon, USA): Nach Polizeiangaben habe ein 48-jähriger Obdachloser ein Chemie-Klo zur Selbstbefriedigung aufgesucht - aber es nicht etwa abgeschlossen, sondern die Tür offen gelassen.

Er habe sich immer wieder den Umstehenden gezeigt, berichtet eine obdachlose Frau. "Wir haben ihn mehrfach gebeten, damit aufzuhören, hat er aber nicht."

Einem der unfreiwilligen Beobachter aus dem selben Milieu wie der Gliedzeiger reichte es: Er kippte das Häusl einfach um. Die Feuerwehr musste anrücken und den Lustmolch befreien.

"Körperlich geht's ihm gut, aber er hatte einen beschissenen Tag", witzelt ein Polizeisprecher.

Auf obigem Link gibt es auch ein Video der Aktion zu sehen.

lin

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mutter postet dieses Foto im Supermarkt - und bekommt richtig Ärger
Eine Mutter aus Australien wollte nur einen Alltagsmoment mit ihrer Community teilen - mit diesen heftigen Reaktionen hat sie nicht gerechnet.
Mutter postet dieses Foto im Supermarkt - und bekommt richtig Ärger
Diabolisch: Mörderin wollte mit diesem Posting ihre Tat verschleiern
Ein bestialischer Mord erschüttert Nordost-England. Vielleicht das schaurigste Detail: Die Täterin verfasste auf Facebook eine Nachricht, um nicht unter Verdacht zu …
Diabolisch: Mörderin wollte mit diesem Posting ihre Tat verschleiern
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Wilde Szenen in Schleswig-Holstein: In Heide hat ein Wildschwein-Duo am helllichten Tag die Innenstadt unsicher gemacht. Die Einwohner mussten vier Stunden das Zentrum …
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus
In Madagaskar grassiert die Pest: Innerhalb weniger Tage verdreifachte sich die Zahl der Fälle. Die Lungenpest ist leicht übertragbar.
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus

Kommentare