+
Mehr Bilder sehen Sie in der Fotostrecke unten

So viel Aufwand wegen 33 Metern

Hier zieht ein ganzer Bahnhof um

Chêne-Bourg - Ein 710 Tonnen schwerer Bahnhof musste in der Schweiz verschoben werden - für nur 33 Meter, was trotzdem immensen Aufwand bedeutete.

Standesgemäß ist ein alter Bahnhof in der Schweiz umgezogen: auf Schienen. Das 710 Tonnen schwere Gebäude im Genfer Vorort Chêne-Bourg aus dem Jahr 1887 wurde um 33 Meter verschoben. Mit der vier Stunden dauernden Aktion wurde Platz geschaffen für den Bau eines modernen unterirdischen Bahnhofs. Die technisch anspruchsvolle Verlegung des zweistöckigen, 17 Meter langen und 9 Meter breiten Gebäudes auf dem Schienenstrang sei am Mittwoch ganz nach Plan verlaufen, bestätigte die zuständige Bahndirektion am Donnerstag. Eine Spezialwinde habe das Haus gezogen. Kosten der Aktion: Umgerechnet etwas mehr als ein Million Euro.

dpa

Hier zieht ein ganzer Bahnhof um

Hier zieht ein ganzer Bahnhof um

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Puerto Rico bereitet sich auf Hurrikan "Maria" vor
Hurrikan "Maria" setzt seinen zerstörerischen Zug über die Karibikinseln fort. Nach Dominica und dem französischen Überseegebiet Guadeloupe rast der Sturm nun direkt auf …
Puerto Rico bereitet sich auf Hurrikan "Maria" vor
Wütender Kunde schreibt diesen Wutbrief an Möbelhaus - und bekommt riesigen Zuspruch
Ein Möbelhaus macht bei dem Einbau einer Küche einen blöden Fehler - der wütende Geschädigte teilt ein Foto davon auf Facebook. Der Beitrag beschäftigt tausende User.
Wütender Kunde schreibt diesen Wutbrief an Möbelhaus - und bekommt riesigen Zuspruch
Goldener Herbst? Jahrhundertwinter? So wird das Wetter wirklich
Freude kommt wettertechnisch bei vielen aktuell nicht auf, wenn man aus dem Fenster blickt. Doch das soll sich dank Queena bald ändern. Folgt danach ein …
Goldener Herbst? Jahrhundertwinter? So wird das Wetter wirklich
Immer mehr Drohnen-Vorfälle an Flughäfen
Düsseldorf (dpa) - Flugzeugpiloten werden im deutschen Luftraum immer häufiger durch Drohnen behindert.
Immer mehr Drohnen-Vorfälle an Flughäfen

Kommentare