Feldversuch läuft

HIV-Schnell-Test in britischen Supermärkten

London - Ein Aids-Test in 60 Sekunden: In Großbritannien wird gerade geprüft, ob HIV-Tests künftig im Supermarkt angeboten werden können. Eine permanente Einführung erscheint möglich.

Von kommendem Montag bietet der Supermarkt Tesco in der Stadt Slough HIV-Tests an, wie die Hilfsorganisation TVPS mitteilte. Kunden hätten die Wahl zwischen einem 60-Sekunden-Schnell-Bluttest und einem Speicheltest, dessen Ergebnisse nach 20 Minuten feststünden. „Wir haben schon einige Anmeldungen, die Leute gehen nicht so gern ins Krankenhaus“, sagte Victoria Gibson von der Hilfsorganisation am Freitag der Nachrichtenagentur dpa. Wenn der Versuch erfolgreich ist, soll er möglicherweise permanent weitergeführt werden.

Die Tests finden in einem Nebenraum des Supermarkts unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Nach Angaben der Hilfsorganisation Thames Valley Positive Support (TVPS) ist der Test die zweitbeste Lösung nach einem Bluttest. Der Supermarkt-Versuch sei Teil eines Projektes in der Region, in der die Gesundheitsbehörden eine überdurchschnittliche Quote an HIV-Positiven festgestellt hatten.

Aids-Tests auch in Bibliotheken und Diskotheken

Tests fanden bereits unter anderem in Bibliotheken und Diskotheken statt. „Es sind Menschen aus allen möglichen gesellschaftlichen Ecken, die sich testen lassen“, sagte Gibson. Viele Paare kämen am Anfang einer neuen Beziehung - und keineswegs nur Homosexuelle.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturz in die Tiefe: Deutscher Ski-Fahrer in französischen Alpen tödlich verunglückt
Ein deutscher Skifahrer ist in den französischen Alpen tödlich verunglückt.
Sturz in die Tiefe: Deutscher Ski-Fahrer in französischen Alpen tödlich verunglückt
Was anfällig für Fake News macht
Manchmal scheint es kaum zu fassen: Das ist doch so offensichtlich falsch, warum glauben so viele Menschen das? US-Psychologen haben eine Theorie dazu entwickelt, was …
Was anfällig für Fake News macht
Bewertungsportal Jameda muss Daten einer Ärztin löschen
Eine Kölner Ärztin will raus aus dem Ärztebewertungsportal Jameda und siegt vor dem Bundesgerichtshof auf ganzer Linie. Ihr Profil muss entfernt werden - und Jameda sein …
Bewertungsportal Jameda muss Daten einer Ärztin löschen
Viele Hass-Kommentare von wenig Nutzern
Haben Nutzer von sozialen Medien wie Facebook einen Hang zum Hass? Nein, sagt eine neue Studie. Hinter Posts, die andere beleidigen, herabwürdigen oder beschimpfen, …
Viele Hass-Kommentare von wenig Nutzern

Kommentare