+
Hillary Clinton hat homosexuellen Jugendlichen per Facebook Mut gemacht. Foto: Andrew Gombert

Hillary Clinton macht schwulem Jungen auf Facebook Mut

New York (dpa) - Hillary Clinton (67), demokratische US-Präsidentschaftsbewerberin für 2016, hat homosexuellen Jugendlichen per Facebook Mut gemacht.

Auf der Facebook-Seite "Humans of New York" (Menschen von New York) war ein Foto gepostet worden, das einen sehr unglücklich wirkenden Jugendlichen - kaum älter als ein Kind - mit niedergeschlagenem Blick zeigt. 

Darunter stand: "Ich bin homosexuell, und ich habe Angst davor, wie meine Zukunft sein wird, und dass Leute mich nicht mögen werden." Zwei Stunden später meldete sich Clinton am Freitag mit einer Botschaft von "einer Erwachsenen" und sagte voraus: "Deine Zukunft wird fantastisch sein".

Sie versicherte: "Du wirst dich selber mit deinen Fähigkeiten und den unglaublichen Dingen überraschen, die du tun wirst. Finde die Menschen, die dich lieben und an dich glauben - es wird viele von ihnen geben." Das Foto und der Eintrag der Ex-Außenministerin wurden rasch zu einem Facebook-Renner.

Der Text ist mit "H" unterschrieben - laut "New York Times" ein Hinweis, dass er von Clinton und nicht einem ihrer Mitarbeiter geschrieben wurde. Clinton hat die Unterstützung für Homosexuelle zu einem der zentralen Punkte ihrer Wahlkampagne gemacht.

Facebook-Seite

New York Times

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Die Wahrscheinlichkeit auf den Hauptgewinn beim Eurojackpot liegt bei 1 zu 95 Millionen. Den hat ein Glückspilz aus Rheinland-Pfalz bei der jüngsten Ziehung gewonnen - …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Dramatische Szenen in Berlin: Ein Auto fährt die Treppe einer belebten U-Bahn-Station hinunter. Es gibt Verletzte. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Der Inselstaat Sri Lanka leidet im zweiten Jahr in Folge unter einer besonders starken Regenzeit. Erdrutsche und Überschwemmungen vertreiben Tausende aus ihren Häusern.
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Auszeichnungen nimmt man eigentlich gerne entgegen. Doch der Preis, den eine Lehrerin in den USA ihrer 13-jährigen Schülerin verlieh, ist einfach nur geschmacklos. 
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kommentare