+
Kadir Anlayisli wurde für seinen entscheidenden Hinweis geehrt.

Er entdeckte den Mörder

100 Euro für Hinweis auf Pornodarsteller

Berlin - Die Berliner Polizei hat den Mann geehrt, der vor drei Wochen den entscheidenden Hinweis auf den kanadischen Pornodarsteller und mutmaßlichen Mörder Luka Rocco Magnotta gegeben hat.

Luka Rocco Magnotta.

Kadir Anlayisli (42) erhielt am Dienstag eine Dankesurkunde sowie einen Gutschein in Höhe von 100 Euro für sein “vorbildliches und aufmerksames Verhalten“. Damit habe er maßgeblich zur Festnahme des international Gesuchten beigetragen. “Dieser Berliner hat alles richtig gemacht“, sagte Polizeisprecher Stefan Redlich.
Der Mitarbeiter eines Internetcafés in Berlin-Neukölln hatte am 4. Juni Magnotta, der mit bürgerlichem Namen eigentlich anders heißt, in dem Laden erkannt. Der 29-Jährige soll seinen Freund vor laufender Kamera getötet und zerstückelt haben. Einige Leichenteile verschickte er mit der Post, den Torso warf er in den Müll, einige Teile soll er gegessen haben. Inzwischen ist er an die kanadischen Behörden ausgeliefert worden.
“Ich lese viel, deshalb habe ich ihn erkannt“, sagte Tippgeber Anlayisli. Nachdem er ein Polizeifahrzeug angehalten hatte, nahmen Polizisten den 29-Jährigen fest. Nach Redlichs Worten erhielt die Behörde dank der Hilfe des 42-Jährigen viel Anerkennung aus aller Welt für ihr Vorgehen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Menschen vor 38.000 Jahren malten ähnlich wie Van Gogh
Punkt, Punkt, Pointillismus: Kennzeichen der Stilrichtung sind Farbpunkte, die sich erst aus einer gewissen Entfernung zu einem Gesamtbild fügen. Auf eine ähnliche Idee …
Menschen vor 38.000 Jahren malten ähnlich wie Van Gogh
Karnevals-Schock: Büttenredner stirbt auf der Bühne
Warstein - Das Publikum dachte zuerst, es sei Teil seines Programms. Doch dann war klar: Der Mann, der während seiner Büttenrede umgekippt war, ist tot.
Karnevals-Schock: Büttenredner stirbt auf der Bühne
Rohrbombe in Harzburg explodiert
Harzburg - In der Innenstadt von Herzberg am Harz ist bereits am Mittwochabend eine selbstgebastelte Rohrbombe explodiert. Laut der Polizei hätten Menschen zu Schaden …
Rohrbombe in Harzburg explodiert
Gang-Mitglieder quälen 17-Jährigen wochenlang
Suhl - Sie hielten einen 17-Jährigen gefangen, quälten ihn und zündeten ihn an. Jetzt hat die Polizei drei Verdächtige festgenommen.
Gang-Mitglieder quälen 17-Jährigen wochenlang

Kommentare