+
Eine der historischen Papyrus-Schriftstücke

Historischer Hafen entdeckt

Sensationsfund in Ägypten

Kairo - Historischer Fund in Ägypten: Ein Forscherteam hat einen rund 4500 Jahre alten Hafen am Roten Meer sowie mehrere Papyrus-Schriftstücke entdeckt.

Die Schriftstücke sollen aus der Zeit des Pharaos Cheops stammen. Der antike Hafen sei in Wadi al Dscharf, knapp 180 Kilometer südlich der Küstenstadt Suez gefunden worden, sagte der ägyptische Minister für Antiquitäten, Mohammed Ibrahim, am Donnerstag. Demnach diente der Hafen dazu, Kupfer von der Sinai-Halbinsel ins Nil-Delta zu transportieren.

Das Forscherteam habe zudem Papyrus-Dokumente mit Hieroglyphen entdeckt, sagte Ibrahim weiter. Dabei soll es sich um die ältesten beschrifteten Papyrus-Stücke handeln, die jemals in Ägypten gefunden wurden. Die Dokumente sollen einen Einblick in das Leben von Hafenarbeitern zu der Zeit der Herrschaft Cheops geben.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“
Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Experten sprechen von tragischen Umständen: …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Stuttgart - Ein Paar hat sich in einer Stuttgarter Disco einschließen lassen, um dort ein Schäferstündchen zu verleben. Doch dann werden die Eindringlinge gefilmt und …
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen
Melbourne - Die Amokfahrt eines jungen Mannes hat das fünfte Todesopfer gefordert. Ein Baby erlag seinen schweren Verletzungen. Der Fahrer soll psychische Probleme haben.
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen
16 Tote bei Busunglück in Italien
Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Bus-Experten sprechen von tragischen Umständen: Die …
16 Tote bei Busunglück in Italien

Kommentare