+
Eine der historischen Papyrus-Schriftstücke

Historischer Hafen entdeckt

Sensationsfund in Ägypten

Kairo - Historischer Fund in Ägypten: Ein Forscherteam hat einen rund 4500 Jahre alten Hafen am Roten Meer sowie mehrere Papyrus-Schriftstücke entdeckt.

Die Schriftstücke sollen aus der Zeit des Pharaos Cheops stammen. Der antike Hafen sei in Wadi al Dscharf, knapp 180 Kilometer südlich der Küstenstadt Suez gefunden worden, sagte der ägyptische Minister für Antiquitäten, Mohammed Ibrahim, am Donnerstag. Demnach diente der Hafen dazu, Kupfer von der Sinai-Halbinsel ins Nil-Delta zu transportieren.

Das Forscherteam habe zudem Papyrus-Dokumente mit Hieroglyphen entdeckt, sagte Ibrahim weiter. Dabei soll es sich um die ältesten beschrifteten Papyrus-Stücke handeln, die jemals in Ägypten gefunden wurden. Die Dokumente sollen einen Einblick in das Leben von Hafenarbeitern zu der Zeit der Herrschaft Cheops geben.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gericht verbietet Geschlechterquote für Aufnahme in Gymnasium
Die Klage eines Jungen, der in ein koedukatives Gymnasium aufgenommen werden wollte, ist vom OVG Berlin abgewiesen worden. Die Berufung auf eine Geschlechterquote sei …
Gericht verbietet Geschlechterquote für Aufnahme in Gymnasium
Deutlich weniger Vögel und Insekten in Deutschland
Weniger sirren, weniger flattern: Die Zahl der Insekten und Vögel sinkt stark in Deutschland. Was steckt dahinter?
Deutlich weniger Vögel und Insekten in Deutschland
NRW-Oberverwaltungsgericht stoppt "Autofahrer-Pranger"
Münster (dpa) - Das umstrittene Internetportal " www.fahrerbewertung.de" verstößt nach aktueller Rechtsprechung gegen den Datenschutz und ist in der aktuellen …
NRW-Oberverwaltungsgericht stoppt "Autofahrer-Pranger"
Grausamer Mord: Mutter legt ihre Kleinkinder in den Ofen
Diese Tat macht einfach nur sprachlos - eine Mutter soll ihre Söhne in einen Ofen gelegt haben, den sie danach anstellte.
Grausamer Mord: Mutter legt ihre Kleinkinder in den Ofen

Kommentare