+
Eine der historischen Papyrus-Schriftstücke

Historischer Hafen entdeckt

Sensationsfund in Ägypten

Kairo - Historischer Fund in Ägypten: Ein Forscherteam hat einen rund 4500 Jahre alten Hafen am Roten Meer sowie mehrere Papyrus-Schriftstücke entdeckt.

Die Schriftstücke sollen aus der Zeit des Pharaos Cheops stammen. Der antike Hafen sei in Wadi al Dscharf, knapp 180 Kilometer südlich der Küstenstadt Suez gefunden worden, sagte der ägyptische Minister für Antiquitäten, Mohammed Ibrahim, am Donnerstag. Demnach diente der Hafen dazu, Kupfer von der Sinai-Halbinsel ins Nil-Delta zu transportieren.

Das Forscherteam habe zudem Papyrus-Dokumente mit Hieroglyphen entdeckt, sagte Ibrahim weiter. Dabei soll es sich um die ältesten beschrifteten Papyrus-Stücke handeln, die jemals in Ägypten gefunden wurden. Die Dokumente sollen einen Einblick in das Leben von Hafenarbeitern zu der Zeit der Herrschaft Cheops geben.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bagger stürzt von Eisenbahnbrücke - Fahrer schwer verletzt
Bei Gleisbauarbeiten in Duisburg ist in der Nacht zum Donnerstag ein Bagger einige Meter in die Tiefe gestürzt. Das Amt für Arbeitsschutz ermittelt, ob auf der Baustelle …
Bagger stürzt von Eisenbahnbrücke - Fahrer schwer verletzt
Cannabis-Aufseher verkifft bewachte Ware
Ein etwa 40 Jahre alter Wachmann sollte eigentlich einen Cannabis-Transport in Israel beaufsichtigen. Doch die Polizei erwischte ihn rauchend neben dem Fahrer.
Cannabis-Aufseher verkifft bewachte Ware
17-jährige Mutter lässt Zweijährigen bei Hitze im Auto - jetzt ist er tot 
Ein zwei Jahre alter Junge ist in Österreich stundenlang bei 30 Grad Außentemperatur in einem Auto zurückgelassen worden und gestorben.
17-jährige Mutter lässt Zweijährigen bei Hitze im Auto - jetzt ist er tot 
Bagger stürzt von Eisenbahnbrücke
Duisburg (dpa) - Ein Bagger ist in Duisburg von einer Eisenbahnbrücke einige Meter in die Tiefe gestürzt - der Fahrer wurde schwer verletzt. Der Unfall passierte bei …
Bagger stürzt von Eisenbahnbrücke

Kommentare