+
Das Geburtshaus von Adolf Hitler in der Salzburger Vorstadt in Braunau am Inn. Um dessen künftige Nutzung ist eine Debatte entbrannt.

Debatte um künftige Nutzung

Hitlers Geburtshaus steht leer: Österreich prüft Enteignung

Braunau am Inn - Österreich prüft die Möglichkeit, das Geburtshaus von Adolf Hitler in Braunau am Inn zwangsweise zum Staatseigentum zu machen. Das haus steht seit Jahren leer, doch die Besitzerin lehnte ein Kaufangebot ab.

Da die Besitzerin nicht auf ein Kaufangebot eingegangen sei, werde eine Enteignung des seit gut drei Jahren leerstehenden Gebäudes in Erwägung gezogen, hieß es dazu im Innenministerium in Wien. Man wolle damit auch verhindern, dass es zur Pilgerstätte für Neonazis werde.

Vor dem Hitler-Haus steht der Gedenkstein aus dem ehemaligen KZ-Mauthausen. 

Das Ministerium ist seit 1972 Hauptmieter. Bis 2011 befand sich in dem Haus eine Behindertenwerkstatt. Um es weiterhin nutzen zu können, wären umfangreiche Instandsetzungsarbeiten erforderlich. Ein Leerstand auf Dauer sei nicht erwünscht, sagte ein Ministeriumssprecher. Ob eine Enteignung möglich ist, sollen drei von der Regierung bestellte Gutachter klären.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Drama in Italien: Sechs Überlebende geortet
Rom - Es grenzt an ein Wunder: Obwohl sie fast schon die Hoffnung aufgegeben hatten, Überlebende in dem verschütteten Hotel im italienischen Erdbebengebiet zu finden, …
Lawinen-Drama in Italien: Sechs Überlebende geortet
Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall
Bad Arolsen - Ein Elternpaar mit sieben Kindern ist bei einem schweren Autounfall in Hessen ums Leben gekommen. Für die Waisen wurde eine Spendenaktion ins Leben gerufen.
Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall
Tod von Niklas: Angeklagter bestreitet Tatbeteiligung
Der 17-jährige Niklas starb in Bonn nach einem Schlag auf die Schläfe. Die Stadt stand unter Schock. Die Staatsanwaltschaft hält den Schläger für überführt - doch der …
Tod von Niklas: Angeklagter bestreitet Tatbeteiligung
"Explornaut" Matthias Maurer: Neuer deutscher Astronaut
Das Training läuft schon länger, nun ist ein weiterer Schritt getan: Der Saarländer Matthias Maurer soll neuer Astronaut der Raumfahrtagentur Esa werden. Wann der …
"Explornaut" Matthias Maurer: Neuer deutscher Astronaut

Kommentare