Grenfell-Tower: Brandursache steht jetzt fest

Grenfell-Tower: Brandursache steht jetzt fest

Hitzepanne: Klimaanlagen in ICE kaputt

Berlin - Passagiere eines ICEs von München nach Hamburg sind am Freitag gleich zweimal bei sommerlicher Hitze von einem Ausfall der Klimaanlage erwischt worden.

Die Fahrt mit dem ersten Zug endete wegen der Störungen in Nürnberg, wie ein Bahnsprecher in Berlin sagte. Im Ersatzzug, mit dem die Reisenden weiter nach Hamburg fahren sollten, gab es dann aber eine weitere Panne mit der Klimaanlage. Dieser ICE musste nach Angaben von Reisenden eine Viertelstunde bei Würzburg halten. Der Zug konnte danach weiterfahren, sagte der Bahnsprecher. Am Freitag war es in Bayern um die 30 Grad heiß.

Probleme mit den Klimaanlagen hatten die Bahn vor allem im Sommer 2010 geplagt. Im Juli vor zwei Jahren waren bei etwa 50 Bahnfahrten die Klimaanlagen ganz oder teilweise ausgefallen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: Zwei Tote bei Unwetter-Chaos in Deutschland
Durch heftige Unwetter kommt es in Teilen Deutschlands zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. In Norddeutschland ist der Bahnverkehr teilweise lahmgelegt, in …
News-Ticker: Zwei Tote bei Unwetter-Chaos in Deutschland
Kühlschrank verursachte Hochhausbrand in London
Rasend schnell hatten sich die Flammen im Grenfell Tower ausgebreitet. Viele Bewohner des 24 Stockwerke hohen Londoner Sozialbaus hatten keine Chance. Nun ist der …
Kühlschrank verursachte Hochhausbrand in London
So sucht ein Atomkraftwerk-Betreiber nach Praktikantinnen
Ein tschechischer AKW-Betreiber sucht auf eine ungewöhnliche Art nach Praktikantinnen. Sie müssen an einer Art Schönheitswettbewerb teilnehmen. Daran gibt es Kritik.
So sucht ein Atomkraftwerk-Betreiber nach Praktikantinnen
Grenfell-Tower: Brandursache steht jetzt fest
79 Menschen starben bei dem verheerenden Hochhausbrand in London. Nun steht die Ursache für den Brand im Grenfell-Tower fest.
Grenfell-Tower: Brandursache steht jetzt fest

Kommentare