Mehr als 42 Grad!

Jetzt drohen Australien verheerende Brände

Sydney - Die Hitzewelle in Australien hat am Montag den bevölkerungsreichen Südosten erreicht und wird immer bedrohlicher. Nach Tasmanien drohen nun hier katastrophale Wald- und Buschbrände.

Premierministerin Julia Gillard warnte vor der Gefahr katastrophaler Wald- und Buschbrände. „Jeder muss absolut wachsam sein“, sagte sie auf der Insel Tasmanien, wo am Wochenende 100 Häuser verbrannt waren. Meteorologen rechneten in Sydney mit rekordverdächtigen Temperaturen. Es sollte mehr als 42 Grad und damit der drittheißeste Tag in 150 Jahren werden.

Die Polizei stellte klar, dass auf Tasmanien wahrscheinlich niemand bei den Bränden ums Leben kam. Rund 100 Menschen, die zunächst vermisst wurden, hatten sich bei Verwandten in Sicherheit gebracht.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolfoto

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brand in Penthouse auf Hamburger Bunker hält Feuerwehr in Atem
Einen ganzen Tag hat die Feuerwehr in Hamburg gegen einen Brand in einem Penthouse auf dem Dach eines Bunkers gekämpft. Schwierigkeiten bereitete nicht nur die besondere …
Brand in Penthouse auf Hamburger Bunker hält Feuerwehr in Atem
Zahl der Toten bei Schulbusunfall in Frankreich ist gestiegen
Nach der Kollision eines Schulbusses mit einem Regionalzug in Südfrankreich ist die Zahl der toten Schüler auf sechs gestiegen.
Zahl der Toten bei Schulbusunfall in Frankreich ist gestiegen
Tote und Verletzte bei schwerem Zugunglück in den USA
Es war die Jungfernfahrt für Zug 501 auf einem neuen Gleisabschnitt südlich der US-Stadt Seattle. Mit einem Mal springen Waggons in voller Fahrt aus den Gleisen, ein …
Tote und Verletzte bei schwerem Zugunglück in den USA
US-Militär: Schüsse auf Autofahrer in England kein Terror
Am britischen Militärflugplatz Mildenhall soll ein Mann mit einem Fahrzeug versucht haben, eine Kontrollstelle zu durchbrechen.
US-Militär: Schüsse auf Autofahrer in England kein Terror

Kommentare