Vorsicht vor Hitzegewittern

Über 30 Grad: An Pfingsten wird es heiß

Offenbach - Für Pfingsten sollten kühle Erfrischungsgetränke bereitgestellt werden. Auf Deutschland kommt die nächste Hitzewelle dieses Jahres mit Temperaturen jenseits der 30 Grad-Marke zu.

Nach relativ mäßigen Temperaturen bis zum Donnerstag bildet sich nach der Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Freitag wie schon Ende Mai eine besondere Wetterlage: Deutschland liegt dann zwischen einem Tief im Westen und einem Hoch im Osten. Auf der Grenze zwischen beiden Druckgebilden wird Wüstenluft aus der Sahara herangeschaufelt.

An den Feiertagen werden nach Erwartungen der Meteorologen die bisherigen Höchsttemperaturen des Jahres vom 22. Mai voraussichtlich überboten. Damals kletterten die Werte bei ähnlicher Wetterlage in Bayern auf knapp 32 Grad.

„Allerdings sollte man bei der Planung seiner Außenaktivitäten eventuelle Hitzegewitter im Hinterkopf behalten“, sagte DWD-Meteorologe Stefan Bach am Mittwoch. Außerdem sei noch nicht ganz klar, ob im Westen und Nordwesten eine Kaltfront doch etwas Regen bringt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

16 Kinder nach Ferienfreizeit im Krankenhaus - was ist passiert?
Die Kinder aus dem Münsterland hatten sich auf die Ferienfreizeit gefreut. Aber dann wurden einige krank und alles kam ganz anders.
16 Kinder nach Ferienfreizeit im Krankenhaus - was ist passiert?
Tote und Verletzte bei zwei Messerattacken in Wuppertal
Am Freitag stirbt in Wuppertal ein Mann bei einem Messerangriff, ein weiterer wird lebensgefährlich verletzt. Auch am Samstagabend kommt es in der Stadt zu einem …
Tote und Verletzte bei zwei Messerattacken in Wuppertal
Inderin lässt sich wegen fehlender Toilette scheiden
Eine fehlende Toilette als Scheidungsgrund: Weil ihr Haus nach fünf Jahren Ehe immer noch kein WC besaß, hat sich eine Frau in Indien scheiden lassen.
Inderin lässt sich wegen fehlender Toilette scheiden
Ursachenforschung an Rheintalbahn dauert
Seit mehr als einer Woche steht der Zugverkehr auf der Rheintalbahn bei Rastatt still. Nach Problemen an einer Tunnelbaustelle wird dort rund um die Uhr im Untergrund …
Ursachenforschung an Rheintalbahn dauert

Kommentare