+
Schon im Jahr 2000 flohen zahlreiche Griechen und Urlauber vor einer Hitzewelle an die Strände rund um Athen.

Hitzewelle plagt Griechenland

Athen - Während hier in Deutschland das Wetter sehr zu wünschen übrig lässt, suchen Einwohner und Urlauber in Griechenland Zuflucht vor der extremen Hitze.

Griechenland stöhnt nicht nur unter der Finanzkrise, sondern auch unter einer Hitzewelle. Am Mittwoch gegen 09.00 Uhr zeigten die Thermometer in Athen bereits 36 Grad Celsius. Um die Mittagszeit wurden Werte um die 40 Grad erwartet. 42 Grad Celsius sollte die Temperatur in Mittelgriechenland sowie auf dem Osten der Halbinsel Peloponnes erreichen, teilte das Nationale Wetteramt mit.

Die Temperaturen sollen auch in den kommenden Tagen hoch bleiben. Am Wochenende wurden wieder Werte um die 39 Grad erwartet. Ärzte riefen die Bürger auf, weite Baumwollkleidung zu tragen, nicht lange in der Sonne zu bleiben, keinen Alkohol zu trinken und viel Wasser zu sich zu nehmen. Städte und Gemeinden haben klimatisierte Hallen für ältere und kranke Bürger geöffnet. Etwas besser war es auf den Insel der Ägäis. Dort wehte eine leichte Brise, die die gefühlte Temperatur erträglich mache, berichteten Urlauber im Radio.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lauter Knall und Funken am Hauptbahnhof - was ist hier passiert?
Erst knallte es gewaltig und dann flogen Funken durch die Luft! Ein spektakuläres Foto der Bundespolizei zeigt einen dramatischen Vorfall am Hamburger Hauptbahnhof. Doch …
Lauter Knall und Funken am Hauptbahnhof - was ist hier passiert?
Französischer Polizist erschießt drei Menschen und sich selbst
Ein Polizist in Frankreich hat nach einem Trennungsstreit drei Menschen getötet, seine Freundin schwer verletzt und sich anschließend selbst erschossen.
Französischer Polizist erschießt drei Menschen und sich selbst
Christbäume auf dem Weihnachtsmarkt können gefährlich sein, sagen Forscher
Wie verhält sich ein Weihnachtsbaum im Sturm? Forscher haben ein Exemplar im Windkanal getestet und kommen zu beunruhigenden Ergebnissen.
Christbäume auf dem Weihnachtsmarkt können gefährlich sein, sagen Forscher
Teures Missgeschick - Seniorin demoliert Autowaschanlage
Eine Schneise der Verwüstung hat eine Seniorin beim Autowaschen an einer Tankstelle in Bonn hinterlassen. Aber, es war wirklich nur ein Versehen!
Teures Missgeschick - Seniorin demoliert Autowaschanlage

Kommentare