+
Der 41-jährige Angeklagte steht am 30.11.2010 im Landgericht Leipzig in Handschellen im Verhandlungssal. Gegen den Angeklagten hatte am gleichen Tag der Prozess wegen der Geiselnahme in einer H&M-Filiale im Juni 2010 begonnen.

H&M-Geiselgangster auf freiem Fuß

Leipzig - Elf Menschen hatte er als Geiseln genommen. Mehr als drei Stunden lang hielt er seine Opfer mit einer scharfen Waffe in seiner Gewalt. Doch der 41-Jährige wird für die Geiselnahme in einer Leipziger H&M-Filiale nicht bestraft.

Der Mann sei bei der Tat im Juni 2010 wegen einer wahnhaften Psychose nicht schuldfähig gewesen, urteilte das Landgericht Leipzig am Donnerstag. Die Richter entschieden sich auch gegen eine dauerhafte Unterbringung in der Psychiatrie.

Zwar wurde die Unterbringung im Maßregelvollzug angeordnet - allerdings ausgesetzt zur Bewährung. Damit verließ der 41-Jährige das Gericht als freier Mann. In Zukunft muss er sich regelmäßig bei Ärzten melden. Bei der Geiselnahme war niemand verletzt worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rätsel um radioaktive Wolke über Europa: Das sagt Russland zu den Vorwürfen
Seit einigen Wochen schwebt eine radioaktive Wolke über Europa. Bisher ging man davon aus, dass ein Atomunfall in Russland die Schuld trägt. Nun äußerte sich die …
Rätsel um radioaktive Wolke über Europa: Das sagt Russland zu den Vorwürfen
Riesiges Hakenkreuz auf Hamburger Sportplatz gefunden
Hamburg (dpa) - Bei Bauarbeiten auf einem Hamburger Sportplatz ist ein Baggerfahrer auf ein riesiges Hakenkreuz gestoßen. Der Bagger hatte auf dem Platz im Stadtteil …
Riesiges Hakenkreuz auf Hamburger Sportplatz gefunden
Verweste Leiche im Wald gefunden - Ist es die vermisste Frau dieses Schlagerstars?
Ein Hund machte seine Besitzer auf einen weiblichen Leichnam im Wald aufmerksam. Nun äußert die Polizei einen äußerst tragischen Verdacht, um wen es sich bei der Toten …
Verweste Leiche im Wald gefunden - Ist es die vermisste Frau dieses Schlagerstars?
Prozessauftakt: Geständnis 26 Jahre nach schrecklicher Tat
Fast 30 Jahre nach dem grausamen Mord an einer 38-Jährigen wird dem Täter nun der Prozess gemacht. 
Prozessauftakt: Geständnis 26 Jahre nach schrecklicher Tat

Kommentare