Hobby-Handwerker steckt eigenes Haus in Brand

Suhl - Seine Hilfsbereitschaft ist einem 65-jährigen Mann aus Suhl teuer zu stehen gekommen. Beim Renovieren seines Hauses hat er sein Heim in Brand gesteckt.

Wie ein Polizeisprecher am Dienstag sagte, wollte der Hobby-Handwerker das Dach seines Schuppens am Montag mit heißem Teer neu streichen. Dazu erhitzte er das Material über offenem Feuer. Dann bat ein Nachbar den 65-Jährigen, ihn wegen eines Unfalls zum Arzt zu fahren, was dieser auch tat. Dabei vergaß er das Feuer. Die Flammen entzündeten zunächst den Schuppen und griffen dann auch auf das angrenzende Einfamilienhaus des Mannes über. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Der Schaden beläuft sich jedoch auf rund 100 000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ausbruch aus Psychiatrie: Flüchtiger gefasst
In Kleve ist ein 35-Jähriger aus der psychiatrischen LVR-Klinik ausgebrochen. Wie die Staatsanwaltschaft am Samstag mitteilte, ist der Flüchtige nun gefasst.
Ausbruch aus Psychiatrie: Flüchtiger gefasst
Polizei fasst flüchtigen Psychiatrie-Gefangenen
Bedburg-Hau (dpa) - Die Polizei hat einen aus einer Psychiatrie am Niederrhein geflohenen Strafgefangenen gefasst. Das teilte die Staatsanwaltschaft Kleve mit. Der …
Polizei fasst flüchtigen Psychiatrie-Gefangenen
Schlafmohn-Plantage im Millionenwert in den USA entdeckt
Washington (dpa) - Durch puren Zufall ist die Polizei im US-Bundesstaat North Carolina auf ein großes Opium-Mohnfeld gestoßen und hat damit dem regionalen Drogenhandel …
Schlafmohn-Plantage im Millionenwert in den USA entdeckt
Auto fährt Berliner U-Bahn-Treppe hinunter - sechs Verletzte
Ein Auto fährt in Berlin die Treppe einer belebten U-Bahn-Station hinunter. Es gibt Verletzte. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
Auto fährt Berliner U-Bahn-Treppe hinunter - sechs Verletzte

Kommentare