Hobby-Handwerker steckt eigenes Haus in Brand

Suhl - Seine Hilfsbereitschaft ist einem 65-jährigen Mann aus Suhl teuer zu stehen gekommen. Beim Renovieren seines Hauses hat er sein Heim in Brand gesteckt.

Wie ein Polizeisprecher am Dienstag sagte, wollte der Hobby-Handwerker das Dach seines Schuppens am Montag mit heißem Teer neu streichen. Dazu erhitzte er das Material über offenem Feuer. Dann bat ein Nachbar den 65-Jährigen, ihn wegen eines Unfalls zum Arzt zu fahren, was dieser auch tat. Dabei vergaß er das Feuer. Die Flammen entzündeten zunächst den Schuppen und griffen dann auch auf das angrenzende Einfamilienhaus des Mannes über. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Der Schaden beläuft sich jedoch auf rund 100 000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vater und Sohn sterben bei Wohnhausbrand
Moordorf (dpa) - Familientragödie im Norden Niedersachsens: Beim Brand eines Wohnhauses in Moordorf sind ein Vater und sein sechs Jahre alter Junge ums Leben gekommen.
Vater und Sohn sterben bei Wohnhausbrand
Verband Pro Bahn will weniger Bäume neben Gleisen
Bäume werden nach Angaben der Bahn zurzeit mindestens sechs Meter links und rechts der Gleise zurückgeschnitten.
Verband Pro Bahn will weniger Bäume neben Gleisen
Abschlussbericht zum Massaker von Las Vegas - Kernfrage bleibt offen
Nach dem folgenreichsten Verbrechen der jüngeren US-Geschichte legt die Polizei ihren vorläufigen Abschlussbericht vor. Mit vielen Details - und doch bleibt die …
Abschlussbericht zum Massaker von Las Vegas - Kernfrage bleibt offen
Feuer in Einfamilienhaus in Niedersachsen - Vater und Kind tot
Familientragödie im Norden Niedersachsens: Beim Brand eines Wohnhauses in Moordorf sind ein Vater und sein sechs Jahre alter Junge ums Leben gekommen. 
Feuer in Einfamilienhaus in Niedersachsen - Vater und Kind tot

Kommentare