Kleingärtner grenzen Ausländer aus

Hamburg - Aufruhr am Gartenzaun: Ein Kleingartenverein in Schleswig Holstein hat eine Migrantenquote beschlossen - nur noch neun von 73 Parzellen sollen an Ausländer verpachtet werden.

Die Festlegung einer Migrantenquote in einem Kleingartenverein sorgt im schleswig-holsteinischen Norderstedt für Empörung. Die Hobbygärtner hatten sich per Abstimmung darauf geeinigt, dass nur noch 12,6 Prozent - also höchstens neun der 73 Parzellen - an Mitbürger mit ausländischen Wurzeln vermietet werden dürfen. Oberbürgermeister Hans-Joachim Grote (CDU) reagierte entsetzt und fordert eine erneute Abstimmung.

Wir erwarten eine formelle Distanzierung per Mitgliederbeschluss“, sagte der Sprecher der Stadt, Hauke Borchardt am Donnerstag. Sollte diese nicht erfolgen, könne es für den Verein zu einer Kündigung des Pachtvertrags kommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weltweit fast 15 Millionen Mädchen in Kinderehe
Fast 15 Millionen Mädchen weltweit sind bei ihrer Hochzeit jünger als 18 Jahre gewesen. Das berichtet die Chefin der Hilfsorganisation Save the Children.
Weltweit fast 15 Millionen Mädchen in Kinderehe
Gesuchter mutmaßlicher Vergewaltiger in Berliner Bibliothek gefasst 
Nach der Veröffentlichung von Bildern hat die Polizei einen mutmaßlichen Vergewaltiger gefasst: Der 34 Jahre soll sich an zwei jungen Männern vergangen haben.
Gesuchter mutmaßlicher Vergewaltiger in Berliner Bibliothek gefasst 
Piraten entführen vor Nigeria sechs Seeleute von Hamburger Schiff
Piraten haben vor der Küste Nigerias ein Schiff aus Hamburg angegriffen. Als die Besatzungsmitglieder das Schiff verlassen wollten, wurden sechs von ihnen verschleppt.
Piraten entführen vor Nigeria sechs Seeleute von Hamburger Schiff
Brasilianische Polizei erschießt versehentlich spanische Touristin
Bei einem tragischen Unfall wurde in Rio de Janeiro eine spanische Touristin erschossen. Sie hatte mit einem Jeep eine Straßensperre der Polizei durchbrochen.
Brasilianische Polizei erschießt versehentlich spanische Touristin

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion