Hobbykünstler tätowiert Penis statt Drache

Sydney - Da hört die Freundschaft auf: Ein Hobby-Tätowierer hat seinem Bekannten einen Penis an Stelle des gewünschten Drachen auf den Rücken tätowiert. Dieser zieht jetzt vor Gericht.

Der 21-Jährige Australier aus der Nähe von Ipswich in Queensland muss sich am 15. November in Brisbane wegen Körperverletzung vor Gericht verantworten, berichteten australische Medien am Dienstag.

Das 25-jährige Opfer hatte sich nach Polizeiangaben zu einem Tattoo auf dem Rücken überreden lassen. Erst zu Hause entdeckte er mit Entsetzen, dass dort nicht das ausgesuchte Yin und Yang-Symbol mit Drachen prangte, sondern ein 40 Zentimeter großes Penis-Bild mit derben Worten.

“Der Typ war zunächst nicht interessiert, aber sein Freund überredete ihn“, berichtete Polizist Paul Malcom der “Queensland Times“. “Er legte sich auf den Bauch, und der Freund fing an zu tätowieren. Ein anderer Freund war dabei und sagte nur: Kumpel, es sieht echt super aus.“ Als der 25-Jährige nach Hause kam und das Tattoo stolz seiner Freundin präsentierte, meinte die nur: “Ich glaube nicht, dass das das Motiv ist, das Dir vorschwebte.“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Chemnitz - Keine Milde wegen des Alters: Ein 89-Jähriger muss lebenslang hinter Gitter. Das Landgericht Chemnitz verurteilt den Rentner wegen Mordes an seiner ehemaligen …
Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Schulkinder ohne weitere Informationen an der Straße ausgesetzt. Eltern reagieren nun empört.
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Biberach/Berlin (dpa) - Mit der Internet-Kampagne "Vom großen B zum kleinen B" reagiert die baden-württembergische Stadt Biberach an der Riß auf Anti-Schwaben-Sprüche in …
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Nach Überzeugung von Axel Haverich sind erhöhte Blutfettwerte nicht der Hauptrisiko-Faktor für Herzinfarkt oder Schlaganfall. Der Leiter der Herzklinik an der …
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung

Kommentare