+
Sommer in Berlin: Ein Ausflugsdampfer fährt über die Spree.

Heftige Gewitter inklusive

Hochsommer nimmt kurz Fahrt auf

Offenbach - Heiße Luft aus der Sahara hält zu Beginn der Woche Einzug in Deutschland - und bringt hochsommerliche Temperaturen.

Meteorologe Christoph Hartmann vom Deutschen Wetterdienste (DWD) in Offenbach erwartet für Montag Höchstwerte von 26 Grad im Norden und 35 Grad am Oberrhein.

Die sommerlichen Temperaturen halten auch am Dienstag an - der Experte sagt zwischen 25 und 35 Grad voraus. Besonders heiß soll es in der Lausitz werden.

Hier geht's zur Wettervorhersage für Ihre Region

Während es in Bayern und den östlichen Bundesländern noch trocken bleibt, wird es nach Angaben von Hartmann ab Dienstagabend von Westen her nass. Der Meteorologe erwartet den Einzug einer Kaltfront. Teils heftige Gewitter können mit Starkregen, Hagel und Sturmböen heftiger ausfallen. Die Gewitter ziehen in der Nacht zum Mittwoch in die Osthälfte hinein.

Die Kaltfront bringe vor allem für den Norden "kräftige Temperaturschwankungen", sagte Hartmann. Die Werte fallen auf 20 bis 11 Grad.

Für Donnerstag und Freitag erwartet Hartmann eine Beruhigung des Wetters und wieder steigende Temperaturen. Zum Wochenende könnte nach seiner Einschätzung erneut eine Kaltfront kühlere Temperaturen bringen. Sicher sei dies jedoch noch nicht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sechs Menschen in Londoner Einkaufszentrum mit Säure verletzt
Sechs Menschen sind mit einer gefährlichen Substanz in einem Einkaufszentrum im Osten Londons besprüht und verletzt worden. Ein Verdächtiger sitzt in Haft.
Sechs Menschen in Londoner Einkaufszentrum mit Säure verletzt
Lotto vom 23.09.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Lotto vom 23.09.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag. Im Jackpot liegen heute 8 Millionen Euro.
Lotto vom 23.09.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Neues Erdbeben erschüttert Mexiko - Zwei Tote durch Herzinfarkt
Die Rettungskräfte suchen in Trümmerbergen noch nach Überlebenden des letzten Bebens vom 19. September, da wird Mexiko am Samstag erneut von Erdstößen erschüttert - das …
Neues Erdbeben erschüttert Mexiko - Zwei Tote durch Herzinfarkt
Dreijährige fällt von scheuendem Pferd und stirbt
Ein Pferd scheut, reißt sich los und wirft ein kleines Mädchen ab. Die Dreijährige stirbt noch am Unfallort an ihren Verletzungen.
Dreijährige fällt von scheuendem Pferd und stirbt

Kommentare