+
Rückruf bei der Hochwald-Nahrungsmittelgruppe: H-Milch verschiedener Marken ist betroffen. Foto: Friso Gentsch/Symbolbild

Keime in Produktion

Hochwald ruft H-Milch zurück

Thalfang (dpa) - Die Hochwald-Nahrungsmittelgruppe hat wegen eines Keims H-Milch verschiedener Marken zurückgerufen. Es handele sich um Produkte mit Mindesthaltbarkeitsdaten zwischen dem 27. und 31. Dezember dieses Jahres, teilte Hochwald in Thalfang bei Trier mit.

Nach Unternehmensangaben bildete sich der Keim während der Produktion, gelangte in die Milch und wurde dort bei Kontrollen entdeckt. Da eine Gefährdung beim Verzehr nicht ausgeschlossen werden könne, würden sämtliche betroffene Chargen sicherheitshalber zurückgerufen. Die Produkte seien bundesweit in verschiedenen Supermarktketten im Verkauf gewesen.

Verbraucher könnten die Milch zu Hause entsorgen oder in die jeweilige Verkaufsstelle zurückbringen, sagte eine Sprecherin am Samstag. Dort bekämen sie dann das Geld erstattet.

Informationen von Hochwald zu dem Rückruf

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erdbeben in Mexiko: Hilferufe per WhatsApp - schon über 200 Tote
Genau 32 Jahre nach dem Jahrhundertbeben wird Mexiko erneut von einem Erdbeben dramatischer Stärke erschüttert. In der Hauptstadt stürzen Hochhäuser ein, Menschen werden …
Erdbeben in Mexiko: Hilferufe per WhatsApp - schon über 200 Tote
Polizei hebt Cannabisplantage im "Horrorhaus" von Höxter aus
Die Polizei findet in einem Wohnhaus im ostwestfälischen Höxter eine Cannabisplantage. Das Besondere daran: Es ist nicht irgendein Gebäude. Es ist das Haus, in dem ein …
Polizei hebt Cannabisplantage im "Horrorhaus" von Höxter aus
Lotto vom 20.09.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Mittwoch
Lotto vom 20.09.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Mittwoch. Im Jackpot liegen heute 5 Millionen Euro.
Lotto vom 20.09.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Mittwoch
Hurrikan „Maria“ peitscht über Puerto Rico hinweg
Der Hurrikan „Maria“ fegt über Puerto Rico hinweg. Die Regierung warnt vor dem schlimmsten Sturm der Geschichte.
Hurrikan „Maria“ peitscht über Puerto Rico hinweg

Kommentare