Hochwasser-Alarm an der Spree

Cottbus  - Nach den heftigen Regenfällen der vergangenen Tage führt die Spree Hochwasser. Der Landkreis Spree-Neiße rief am Montag die zweithöchste Alarmstufe aus.

Besonders kritisch sei die Lage in Spremberg, sagte Wolfgang Genehr vom Landesamt für Umwelt. Im Abschnitt zwischen der sächsischen Landesgrenze und der Talsperre Spremberg liegt der Pegelwert rund 18 Zentimeter über dem Richtwert für Stufe 3 von 3,60 Meter. Wegen der erhöhten Alarmstufe gibt es nun ständige Kontrollen an den Deichen und Wasserläufen, um sofort Schäden bekämpfen zu können. Die Stadt Spremberg richtete einen Krisenstab zur Hochwasserbekämpfung und ein Bürgertelefon ein.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker zum mutmaßlichen Terrorakt in Manchester: "Ich rannte um mein Leben"
Bei einem Konzert von Ariana Grande in Manchester hat sich mindestens eine Explosion ereignet. Die Polizei hat 19 Tote bestätigt, zahlreiche Menschen wurden verletzt. …
News-Ticker zum mutmaßlichen Terrorakt in Manchester: "Ich rannte um mein Leben"
Neue Energiequelle: China bohrt nach "brennbarem Eis"
Entlang der Ozeanränder lagern enorme Mengen Erdgas - gebunden als Methanhydrat. Nach Japan hat nun auch China die Ressource erstmals erfolgreich angezapft. …
Neue Energiequelle: China bohrt nach "brennbarem Eis"
So verzweifelt suchen Eltern im Netz nach ihren Kindern
Nach der grausamen Explosion bei einem Ariana Grande-Konzert in Manchester mit 19 Toten suchen viele Eltern verzweifelt nach ihren Kindern.
So verzweifelt suchen Eltern im Netz nach ihren Kindern
19 Tote in Manchester: Das sind die ersten Reaktionen
Die verheerende Explosion bei einem Konzert der amerikanischen Popsängerin Ariana Grande im britischen Manchester hat in der Musikwelt eine Welle des Mitgefühls …
19 Tote in Manchester: Das sind die ersten Reaktionen

Kommentare