+
Überschwemmung in Australien.

Hochwasser in Australien

Sydney - Überschwemmungen in Australien so weit das Auge reicht, jetzt im südlichen Bundesstaat Victoria. Auch deutsche Promis sind betroffen: Sie müssen nach Angaben von RTL im Dschungelcamp mit nassen Pritschen und Unterhosen leben.

Tausende Australier haben den Hochwasseralarm im Bundesstaat Victoria ignoriert und sind nun von Überschwemmungen eingeschlossen und von der Außenwelt abgeschnitten. Das berichteten die Katastrophenbehörden aus der Kleinstadt Kerang und mehreren anderen Ortschaften rund 280 Kilometer nördlich von Melbourne. Als prominente Opfer der Fluten meldeten sich die Teilnehmer des RTL- Dschungelcamps “Ich bin ein Star - Holt mich hier raus“. Das Produktionsgelände in der Nähe von Murwillumbah an der Goldküste stehe teilweise unter Wasser, berichtete der Kölner Privatsender am Mittwochabend auf seiner Homepage.

Verheerende Überschwemmungen in Australien

Verheerende Überschwemmungen in Australien

Insgesamt sind in Victoria 62 Orte teils überschwemmt. “Dies sind die schlimmsten Überschwemmungen, die der Nordwesten Victorias je gesehen hat“, sagte der Regierungschef des Bundesstaates, Ted Baillieu. Er stellt sich auf Schäden in dreistelliger Millionenhöhe ein. Der Bundesstaat liefert ein Drittel des Getreidebedarfs für Australien. Viele Äcker stehen unter Wasser. Die Rettungsdienste mussten Dutzende Menschen aus Autos retten, berichtete der Rundfunk. Die Behörden hatten gewarnt, dass diejenigen, die in ihren Häusern bleiben, tagelang isoliert bleiben könnten. Friseurin Sharon McDonald aus Kerang schreckte das nicht. “Hier oben sind wir daran gewöhnt, in der Freizeit zum Camping zu fahren - nun campen wir halt drinnen“, sagte sie der Zeitung “The Australian“.

Die verheerenden Regenfälle sind seit Anfang Januar aus dem Norden über Australien gezogen. Zunächst wurde Queensland verheerend überschwemmt, dann Teile von New South Wales und jetzt Victoria. Eine Reporterin berichtete im Video auf der RTL-Seite, die Fortsetzung der Show sei gefährdet, wenn der Regen anhalte. Die beliebte Show mit täglich sechs bis sieben Millionen Zuschauern hatte am Freitag begonnen und steht bis zum 29. Januar täglich auf dem Programm. “Pritschen, Kissen, Unterhosen - alles wird nass!“, hieß es. Das Camp, in dem neben Entertainerin Eva Jacob (68) und Schauspieler Mathieu Carriere (60) und neun weitere Kandidaten leben, sei evakuiert worden. Vom Wochenende an sollen die Teilnehmer einer nach dem anderen per Telefonvoting abgewählt werden, bis der “Dschungelkönig“ feststeht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei: Tödliche Geisterfahrt war wohl keine Absicht
Eine Frau biegt falsch auf eine Bundesstraße ein, rammt mit ihrem Auto einen anderen Wagen und reißt dessen Fahrer mit in den Tod.
Polizei: Tödliche Geisterfahrt war wohl keine Absicht
Tote nach Schüssen bei Musikfestival in Mexiko
Playa del Carmen - Bei einem internationalen Musikfestival im beliebten Badeort Playa del Carmen in Mexiko sind mehrere Menschen bei einer Schießerei getötet worden.
Tote nach Schüssen bei Musikfestival in Mexiko
Unbekannte werfen Steine auf Züge
Köln - Unbekannte haben in Köln vorbeifahrende Bahnen mit Steinen beworfen und dabei mindestens sechs Fern- und Regionalzüge beschädigt. Die Polizei ermittelt.
Unbekannte werfen Steine auf Züge
Namenssuche für Berliner Eisbärenbaby läuft
Berlin - Vor etwas mehr als zehn Jahren machte Eisbär Knut Schlagzeilen. Jetzt hat der Berliner Zoo einen neuen Eisbären - er soll endlich einen Namen bekommen.
Namenssuche für Berliner Eisbärenbaby läuft

Kommentare