Hochwasser in Bangkok steigt

Bangkok - In Bangkok tritt immer mehr Hochwasser über die Flutdämme des Flusses Chao Phraya. Auf der Westseite standen am Samstag ufernahe Bezirke bereits teilweise einen Meter unter Wasser.

Auch der alte Königspalast auf der Ostseite des Flusses begann zu überfluten. Regierungschefin Yingluck Shinawatra äußerte sich in ihrer Radioansprache vorsichtig optimistisch, dass Bangkoks Innenstadt dennoch an der schlimmsten Katastrophe vorbeikommt.

Wenn die Wassermassen wie geplant zügig an Bangkok vorbei Richtung Meer gepumpt werden könnten, hielten sich die Überschwemmungen in der Innenstadt in Grenzen, sagte sie. In der ersten Novemberwoche dürfte das Wasser bereits abfließen. Die Situation in den überfluteten Regionen nördlich von Bangkok hat sich nach ihren Angaben entspannt. Damit habe auch der Druck auf die Flutbarrieren Bangkoks nachgelassen.

Millionenstadt Bangkok unter Wasser

Millionenstadt Bangkok unter Wasser

Die Bezirke am Westufer des Chao Phraya werden nicht nur von Flutwasser aus dem Fluss sondern gleichzeitig von Überschwemmungswasser aus Zentralthailand überflutet. Zahlreiche Ablaufkanäle sind dort über die Ufer getreten. Auf der Ostseite des Flusses stieg das Wasser am alten Königspalast, wo sonst am Wochenende tausende Touristen unterwegs sind. Selbst das Nationalheiligtum, der Tempel des Smaragdbuddhas, war betroffen, berichtete die Webseite der “Bangkok Post“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dampfleitung explodiert in New York - Gebäude in Manhattan evakuiert
In New York City ist eine unterirdische Leitung explodiert. 28 Gebäude wurden im Geschäftsviertel Manhattan evakuiert, berichtet die Feuerwehr via Twitter. 
Dampfleitung explodiert in New York - Gebäude in Manhattan evakuiert
Angler entdeckt angeblich diesen Monster-Karpfen im Fluss! Woher kommt dieser Riesen-Fisch?
Ein Angler hat angeblich einen Monster-Karpfen entdeckt! Ein Foto postete der Mann bei Facebook. Doch woher kommt der Riesen-Fisch wirklich?
Angler entdeckt angeblich diesen Monster-Karpfen im Fluss! Woher kommt dieser Riesen-Fisch?
Eiskunstläufer Denis Ten nach Messerattacke gestorben
Der kasachische Eiskunstläufer und Olympia-Dritte von Sotschi, Denis Ten, ist bei einer Messerattacke in seiner Heimatstadt Almaty getötet worden.
Eiskunstläufer Denis Ten nach Messerattacke gestorben
Risiko Darmkrebs - Künftig Einladung zur Früherkennung
Zehntausende sterben jedes Jahr daran. Dabei könnten Früherkennungen von Darmkrebs Leben retten. Doch viele meiden Stuhltests und Darmspiegelung. Das soll sich jetzt …
Risiko Darmkrebs - Künftig Einladung zur Früherkennung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.