1 von 34
Wer den Bund fürs Leben eingehen will, sollte seine Hochzeit gründlich planen und versuchen, alle Kostenpunkte zu kalkulieren, damit am Ende auf dem Konto keine böse Überraschung droht. Wir zeigen, welche Posten am meisten Budget verschlingen und was sie in Ihrer Kalkulation auf keinen Fall vergessen dürfen.
2 von 34
Für Trauringe sollte das Brautpaar je nach Edelmetall (Silber, Gold, Weißgold, Platin,...) und eventueller Gravur mindestens zwischen 500 und 1.500 Euro einplanen.
3 von 34
Die Ausstattung der Braut (Kleid, Dessous, Schleier, Handschuhe,...) schlägt mit etwa 600 bis 2.000 Euro zu Buche.
4 von 34
Dabei sollten Änderungen am Kleid,...
5 von 34
...sowie die passenden Schuhe...
6 von 34
...und auch Accessoires, wie zum Beispiel eine Handtasche, eingeplant werden.
7 von 34
Für Make-Up und Styling sollte man mit weiteren 80 bis 250 Euro rechnen.
8 von 34
Damit auch der Bräutigam bei der Hochzeit glänzen kann, sollten für seine Ausstattung mindestens 400 bis 1.200 Euro veranschlagt werden. Er benötigt einen Anzug, Hemd, Krawatte oder bei einem Frack Hosenträger, Frackhemd, Frackweste und Schleife.

Hochzeit: Alle Kosten im Überblick

Eine Hochzeit kann zwischen 1.500 Euro und mehreren 10.000 Euro kosten. Wo sich die größten Kostenpunkte verstecken und welche Kostenfallen man nicht außer Acht lassen sollte, erfahren Sie hier:

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet
Am Ort des verschütteten Hotels in Italien ist keine Zeit zu verlieren: Am dritten Tag nach dem schweren Lawinenunglück ziehen Katastrophenhelfer immer noch Überlebende …
Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Valencia - Rund 2000 Menschen haben im Osten Spaniens die Nacht zum Freitag bei eisigen Temperaturen auf einer eingeschneiten Autobahn verbracht.
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Schreckliches Busunglück in Italien: Bilder
Schreckliches Busunglück in Italien: Bilder
Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge
Melbourne - Ein Autofahrer ist im Hauptgeschäftsviertel im australischen Melbourne absichtlich in die Menschenmenge gerast. Drei Menschen starben, 20 wurden verletzt.
Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Kommentare