Bus mit Hochzeitsgesellschaft verunglückt: 17 Tote

Peshawar - Ein Bus mit einer Hochzeitsgesellschaft ist in Nordwesten Pakistans in einen Kanal gestürzt und hat mindestens 17 Menschen in den Tod gerissen.

Elf weitere wurden am Samstag noch vermisst, wie die Polizei mitteilte. Unter den Toten waren neun Frauen und fünf Kinder.

Alle Opfer waren den Angaben zufolge Angehörige der Braut, die in die Stadt Mardan unterwegs waren. Der Bus kam demnach auf regennasser Fahrbahn von einer schmalen Straße ab. Rettungskräfte waren am Samstag noch dabei, Opfer zu bergen.

In Pakistan gilt der Straßenverkehr als sehr gefährlich. Sowohl die Fahrzeuge als auch die Straßen sind in schlechtem Zustand, und Verkehrsregeln werden wenig beachtet.

AP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Außer Kontrolle: Lastwagen kracht in Wohnhaus
Böse Überraschung am Vormittag: Ein Lastwagen hat sich in Schwaben selbstständig gemacht und ist in ein Wohnhaus gerollt.
Außer Kontrolle: Lastwagen kracht in Wohnhaus
Der Kasseler Herkules trägt auf Facebook nun Badehose
Das Herkules-Denkmal in Kassel mit nacktem Hintern. Geht gar nicht, findet Facebook. Jetzt haben ihm die Tourismuswerber eine Badeshose angezogen.
Der Kasseler Herkules trägt auf Facebook nun Badehose
Steinböcke treten Steine los - deutscher Wanderer tot
Bei der Beobachtung von Bergwild ist ein deutscher Wanderer in den Schweizer Alpen tödlich verunglückt.
Steinböcke treten Steine los - deutscher Wanderer tot
Sechs teils schwer Verletzte: Auto rast U-Bahn-Treppe hinab
Ein Ausweichmanöver auf einer Kreuzung in Berlin endete für einen jungen Autofahrer auf dem Bahnsteig einer U-Bahn-Station
Sechs teils schwer Verletzte: Auto rast U-Bahn-Treppe hinab

Kommentare