+
Im Süden und Osten Deutschland besteht derzeit die höchste Gefahrenstufe für Waldbrände. Foto: Patrick Pleul/Archiv

Höchste Waldbrandgefahr im Süden und Osten

Offenbach (dpa) - Hitze und Trockenheit haben die Waldbrandgefahr fast überall in Deutschland dramatisch steigen lassen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) rief im Süden und Osten die höchste Gefahrenstufe aus.

Auf der Warnkarte waren die Gebiete rot (Stufe 4) oder lila (Stufe 5) eingefärbt. Nur im äußersten Westen bestand keine Gefahr, dort regnete es am Morgen. Nach DWD-Prognosen soll die Brandgefahr bis zum Freitag auch im Westen steigen und am Samstag wieder sinken.

Feuergefahr herrscht auch auf Wiesen. Der sogenannte Graslandfeuerindex soll bis Donnerstag fast überall die zweithöchste Stufe erreichen. "Beim Grasbrand sind ungemähte Grasflächen mit verdorrten Grasresten gefährdet", sagte eine DWD-Expertin. Schon ein Funke könne reichen, um eine solche Grasfläche zu entzünden. "Die Stufen geben an, wie schnell sich das Feuer ausbreiten würde. Mit Regen und weniger Wind geht auch die Gefahr zurück."

Karte Waldbrandgefahr

Karte Grasbrandgefahr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Entwarnung in Köln - Dom wieder geöffnet
Köln (dpa) - Die Durchsuchung des Kölner Doms mit Spürhunden ist beendet. Es sei nichts gefunden worden, der Dom werde in Kürze wieder geöffnet, sagte ein …
Entwarnung in Köln - Dom wieder geöffnet
Großeinsatz: Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos
Großeinsatz in Mainz! Ein Mann zerrt eine gefesselte Frau aus dem Kofferraum seines Audi A3 - als die Polizisten den Mann fassen, sind sie fassungslos!
Großeinsatz: Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos
Bahn rüstet sich für nächste Stürme
Köln (dpa) - Die Deutsche Bahn bereitet sich auf die nächste Sturmsaison vor und inspiziert dafür bundesweit Bäume an ihren Strecken.
Bahn rüstet sich für nächste Stürme
Kinderärzten fehlt die Zeit für psychosomatisch Erkrankte
Kinder klagen etwa über Bauch- oder Kopfschmerzen, ohne dass es eine organische Ursache gibt, haben Essstörungen oder ritzen sich: Das kann durch Mobbing oder die …
Kinderärzten fehlt die Zeit für psychosomatisch Erkrankte

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.