+
Kein Schnee in Sicht: Blick auf die Weihnachtspyramide am Kröpcke in der Innenstadt von Hannover. Foto: Julian Stratenschulte

Zu warm, zu trocken

Hoffnung auf weiße Weihnacht schwindet

Offenbach (dpa) - Eine Woche vor dem Heiligen Abend schwinden in Deutschland die Hoffungen auf weiße Weihnachten. Denn bis Ende der kommenden Woche bleibt es nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) fast überall im Land trocken und vergleichsweise mild.

"Wir haben momentan eine stabile Hochdrucklage", sagte ein Meteorologe des DWD am Samstag in Offenbach. Möglicherweise fließt nach Einschätzung der Wetterforscher an den Feiertagen sogar richtig warme Luft aus Spanien nach Deutschland. Aber selbst wenn am Heiligen Abend die ersten Niederschläge einsetzen - bei Temperaturen um fünf Grad fällt wohl eher Regen als Schnee.

Nur in Norddeutschland sieht die Sache ein wenig anders aus: Dort kann es bereits ab Donnerstag leichten Schnee und Schneeregen geben. Im Rest der Republik bleibt es zumeist neblig-trüb. Dabei schwanken die Temperaturen zwischen zwei und acht Grad. Nur im Nebel und unter Hochnebel ist es mit Werten um den Gefrierpunkt etwas kälter.

Deutscher Wetterdienst

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

König nennt afrikanischen Staat um: So heißt Swasiland in Zukunft
Der afrikanische Kleinstaat Swasiland heißt in Zukunft anders. Der König hat zum 50. Jahrestag der Unabhängigkeit von Großbritannien sein Reich umbenannt.
König nennt afrikanischen Staat um: So heißt Swasiland in Zukunft
Nach Triebwerks-Explosion mit einer Toten: Airline ignorierte offenbar eine Turbinen-Überprüfung
Horror über den Wolken haben Passagiere auf einem Flug von New York nach Dallas erlebt. Dramatische Szenen müssen sich an Bord der Boeing abgespielt haben, wie …
Nach Triebwerks-Explosion mit einer Toten: Airline ignorierte offenbar eine Turbinen-Überprüfung
Urteil im Missbrauchsfall bei Freiburg: Zehn Jahre Haft
Es ist ein Fall mit bisher nicht gekannter Dimension und grausamen Details. Nach dem jahrelangen Missbrauch eines Kindes bei Freiburg ist das erste Urteil gesprochen. …
Urteil im Missbrauchsfall bei Freiburg: Zehn Jahre Haft
Weiterer Verdächtiger nach Schlägerei in Passau in U-Haft
Drei Tage nach der tödlichen Schlägerei in Passau versuchen die Ermittler, das Geschehen zu rekonstruieren. Dabei sollen auch die Aussagen der Verdächtigen helfen. Am …
Weiterer Verdächtiger nach Schlägerei in Passau in U-Haft

Kommentare