+
Die Horror-Clowns haben keinen Zutritt im Holiday Park.

Maskieren verboten!

Holiday Park: Kein Zutritt für Horror-Clowns

Haßloch - Nach zahlreichen Schock-Auftritten von Horror-Clowns in Deutschland hat der Holiday Park im pfälzischen Haßloch die Kostümierung verboten. Dabei sind nicht nur Clowns-Masken verboten.

Der Horror-Clown-Trend habe inzwischen auch den Freizeitpark erreicht, teilte der Holiday Park, der derzeit eine „Halloween-Saison“ für Groß und Klein anbietet, am Samstag mit. Nun müssen die hässlichen Fratzen draußenbleiben. „Als Horrorclowns verkleidete Besucher dürfen den Park ab sofort nicht mehr betreten“, hieß es in der Mitteilung. Auch Masken, die das Gesicht verdecken, sind nicht mehr erlaubt. „Wir bitten alle Halloween- und Gruselfans um Verständnis.“

Bis Mittwoch registrierte die Polizei bundesweit mehr als 370 Vorfälle mit grell maskierten Angstmachern. Sie reichen von bloßen Sichtungen über Erschrecken bis hin zu versuchten oder tatsächlichen Angriffen mit Messern oder anderen Waffen. Einem Sprecher des Landeskriminalamtes in Düsseldorf zufolge sind alle Polizeibehörden für den Einsatz in der Halloween-Nacht sensibilisiert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

16 Kinder nach Ferienfreizeit im Krankenhaus - was ist passiert?
Die Kinder aus dem Münsterland hatten sich auf die Ferienfreizeit gefreut. Aber dann wurden einige krank und alles kam ganz anders.
16 Kinder nach Ferienfreizeit im Krankenhaus - was ist passiert?
Tote und Verletzte bei zwei Messerattacken in Wuppertal
Am Freitag stirbt in Wuppertal ein Mann bei einem Messerangriff, ein weiterer wird lebensgefährlich verletzt. Auch am Samstagabend kommt es in der Stadt zu einem …
Tote und Verletzte bei zwei Messerattacken in Wuppertal
Inderin lässt sich wegen fehlender Toilette scheiden
Eine fehlende Toilette als Scheidungsgrund: Weil ihr Haus nach fünf Jahren Ehe immer noch kein WC besaß, hat sich eine Frau in Indien scheiden lassen.
Inderin lässt sich wegen fehlender Toilette scheiden
Ursachenforschung an Rheintalbahn dauert
Seit mehr als einer Woche steht der Zugverkehr auf der Rheintalbahn bei Rastatt still. Nach Problemen an einer Tunnelbaustelle wird dort rund um die Uhr im Untergrund …
Ursachenforschung an Rheintalbahn dauert

Kommentare