+
Ein VW-Golf-Fahrer sorgte am Donnerstag für Fassungslosigkeit bei vielen Autofahrern.

Unglaublich dreist

Verkehr stockt auf Autobahn - was VW-Golf-Fahrer dann macht, sorgt für Kopfschütteln

  • schließen

Auf der A5 bahnt sich ein Stau an - was der Fahrer eines schwarzen VW-Golfs dann macht, ist unfassbar.

Bad Homburg - Auf der Autobahn 5 herrschte am späten Donnerstagabend stockender Verkehr - das schien besonders den Fahrer eines schwarzen VW Golfs (Junge Polin in VW Golf hört konsequent auf Navi - es endet verheerend) zu nerven. Mit einer dreisten Aktion sorgte er dafür, dass nun die Autobahnpolizei nach ihm sucht. Über den Vorfall berichtet extratipp.com*.

Was war passiert? Am vergangenen Donnerstagabend (13. Dezember) gegen 20.35 Uhr waren viele Fahrzeuge auf der A5 in Richtung Kassel unterwegs. Zwischen dem Bad Homburger Kreuz und der Anschlussstelle Friedberg kam der Verkehr schließlich zum Stocken, wie die Polizei am Freitag mitteilt. Ein polnischer Sattelzug-Fahrer fuhr langsam auf dem rechten Fahrstreifen, als von hinten ein schwarzer VW Golf auf dem Seitenstreifen ankam.

Bad Homburg: VW Golf fährt auf Seitenstreifen - und nimmt keine Rücksicht auf Verluste

Dreist genug, dass er auf dem Seitenstreifen bei Bad Homburg fuhr - doch das sollte es nicht gewesen sein: Mit seinem Außenspiegelstieß der VW-Golf-Fahrer gegen den Lkw. Da der Spiegel umklappte, öffnete der Fahrer das Fenster und klappte den Spiegel wieder in die Ausgangsposition. Dann fuhr er weiter, als wäre nichts gewesen. Dass er durch die Berührung mit dem Sattelzug aber einen Schaden verursachte, interessierte den dreisten Fahrer (Zettel hängt an 5er BMW - Besitzer fehlen die Worte, als er ihn liest, wie extratipp.com* berichtet.) gar nicht.

Nach der unfassbaren Aktion auf der A5 bei Bad Homburg sucht die Polizei in Friedberg nun nach dem Fahrer des schwarzen VW Golfs: Hinweise können unter der 06033-7043-5010 abgegeben werden. 

Die Leser interessieren sich momentan auch für diese Meldung: Ukrainischer Trucker auf Amokfahrt! Polizei greift zum Äußersten

Natascha Berger

*extratripp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

ArianeGroup und Esa prüfen mögliche Mondmission
Paris (dpa) - Der Raketenbauer ArianeGroup und die europäische Weltraumagentur Esa wollen eine Landung auf dem Mond vor 2025 prüfen.
ArianeGroup und Esa prüfen mögliche Mondmission
Mindestens zehn Tote bei Schiffsbrand
Das Schwarze Meer vor Kertsch ist als Seegebiet schwierig. Politisch streiten sich dort Russland und die Ukraine, seemännisch ist die Passage kompliziert. Nun sind zwei …
Mindestens zehn Tote bei Schiffsbrand
Polizei hört am Flughafen Männer etwas schreien - sofort Festnahme
Zwei Betrunkene haben Nazi-Parolen am Flughafen gebrüllt. Die Polizei schritt ein.
Polizei hört am Flughafen Männer etwas schreien - sofort Festnahme
Teenager war auf Schulweg verschwunden: Mädchen (13) nach vier Tagen wieder da
Die 13-jährige Luciana B. verschwand auf dem Schulweg. Nun wurde der Teenager von der Polizei im Stadtgebiet von Bremen entdeckt. Sie wurde vier Tage vermisst.
Teenager war auf Schulweg verschwunden: Mädchen (13) nach vier Tagen wieder da

Kommentare