Homo-Ehe: Erste Paare heiraten kurz nach Mitternacht

Niagara Falls - Etliche gleichgeschlechtliche Paare im US-Staat New York haben in der Nacht zum Sonntag nur den letzten Glockenschlag nach Mitternacht abgewartet, um die Ehe einzugehen.

Eines der Paare waren die beiden Aktivistinnen Kitty Lambert und Cheryle Rudd, die als eines der ersten vor dem Hintergrund der in Regenbogenfarben beleuchteten Niagarafälle den Bund fürs Leben schlossen. Mehrere Abgeordnete, die die Legalisierung gleichgeschlechtlicher Ehen im vergangenen Monat beschlossen haben, waren dabei anwesend.

Zahlreiche gleichgeschlechtliche Paare, die wie Lambert und Rudd seit Jahren darauf gewartet haben, werden den Sonntag wohl zur Heirat nutzen. Allerdings wurden auch Proteste gegen die gleichgeschlechtliche Ehe angekündigt. New York ist der sechste und größte US-Staat, der die gleichgeschlechtliche Ehe erlaubt.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker zum Amoklauf: Hunderte Schüler demonstrieren für schärfere Waffengesetze
Bei dem Amoklauf an einer Schule in Parkland (US-Bundesstaat Florida) sind am Mittwoch 17 Menschen gestorben. Nun kommen immer mehr Details zum Attentäter ans Licht. Wir …
News-Ticker zum Amoklauf: Hunderte Schüler demonstrieren für schärfere Waffengesetze
Erzieherin vergisst 3-Jährige auf Spielplatz - Kurz darauf ist sie tot
Es ist ein tragischer Vorfall, der sich in Moskau ereignete: Eine Erzieherin vergisst ein kleines Mädchen auf dem Spielplatz. Nur kurze Zeit später ist die 3-Jährige tot.
Erzieherin vergisst 3-Jährige auf Spielplatz - Kurz darauf ist sie tot
Lotto am 17.02.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Lotto am 17.02.2018: Und? Haben Sie Glück gehabt? Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag. Vier Millionen Euro liegen heute im Jackpot.
Lotto am 17.02.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Erdbeben erschüttert Südwesten Großbritanniens 
Am Samstagnachmittag kam es zu einem Erdbeben im Südwesten von Großbritannien. Über Schäden ist zunächst nichts bekannt. 
Erdbeben erschüttert Südwesten Großbritanniens 

Kommentare