Viele Verletzte - Einrichtung zertrümmert

Homosexuellen-Treff brutal überfallen

Moskau - Bei einem brutalen Überfall von Skinheads auf einen Homosexuellen-Treff in Moskau sind zahlreiche Gäste des Lokals verletzt und die Einrichtung fast völlig zertrümmert worden.

Etwa 20 maskierte Männer mit kahlgeschorenen Köpfen hätten sich mit Waffengewalt Zugang zu dem Café verschafft, in dem etwa 70 Gäste feierten. Das sagte ein Augenzeuge nach Angaben russischer Medien. Die Angreifer seien bei der Attacke in der Nacht zum Freitag auch gegen Frauen mit Gewalt vorgegangen. In Russland werden Schwule und Lesben immer wieder Ziele von Angriffen. Auch Behörden sowie radikale orthodoxe Gläubige gehen oft gegen Homosexuellen-Veranstaltungen vor.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spaziergänger entdecken Königspython am Wegesrand
Eine Spaziergängerin und ihre Tochter haben im Kemnader Forst in Niedersachsen eine zwei Meter lange Würgeschlange am Wegesrand entdeckt.
Spaziergänger entdecken Königspython am Wegesrand
Frau findet ihren toten Hund auf Straße - und wird selbst angefahren
Eine Frau ist bei dem Versuch, ihren überfahrenen Hund von einer Straße zu bergen, selbst von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden.
Frau findet ihren toten Hund auf Straße - und wird selbst angefahren
Toter Säugling in Müllsack in Schlosspark entdeckt
Passanten machen beim Spaziergang durch einen Park im Münsterland einen grausigen Fund: In einer Mülltüte liegt ein toter Säugling. Eine Obduktion am Sonntag soll …
Toter Säugling in Müllsack in Schlosspark entdeckt
Dieb versteckte 1600 Euro zwischen den Pobacken
Bundespolizisten haben im Bremer Hauptbahnhof einen mutmaßlichen Dieb festgenommen, der 1600 Euro zwischen den Pobacken versteckt hatte.
Dieb versteckte 1600 Euro zwischen den Pobacken

Kommentare