Honduraner festgenommen

Männer mit 7,2 Millionen Dollar in bar unterwegs

Panama-Stadt - Aufregung am Flughafen: In Panama-Stadt sind drei Honduraner festgenommen worden. Sie versuchten eine unfassbare Geldsumme zu schmuggeln.

Am Flughafen von Panama-Stadt sind drei Honduraner mit insgesamt rund 7,2 Millionen US-Dollar (5,3 Mio Euro) in bar festgenommen worden. Die Männer hätten das Geld in acht Koffern mit doppelten Böden ins Land schmuggeln wollen, schrieb der Direktor der Bundespolizei, Julio Moltó, am Sonntag auf Twitter.

Laut einem Bericht der honduranischen Zeitung „La Prensa“ waren sie am Samstag von Tegucigalpa nach Panama gereist. Woher das Geld stammt, war zunächst unklar. Nach panamaischem Recht müssen Beträge über 10.000 Dollar bei der Einreise angemeldet werden.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Menschen vor 38.000 Jahren malten ähnlich wie Van Gogh
Punkt, Punkt, Pointillismus: Kennzeichen der Stilrichtung sind Farbpunkte, die sich erst aus einer gewissen Entfernung zu einem Gesamtbild fügen. Auf eine ähnliche Idee …
Menschen vor 38.000 Jahren malten ähnlich wie Van Gogh
Karnevals-Schock: Büttenredner stirbt auf der Bühne
Warstein - Das Publikum dachte zuerst, es sei Teil seines Programms. Doch dann war klar: Der Mann, der während seiner Büttenrede umgekippt war, ist tot.
Karnevals-Schock: Büttenredner stirbt auf der Bühne
Rohrbombe in Harzburg explodiert
Harzburg - In der Innenstadt von Herzberg am Harz ist bereits am Mittwochabend eine selbstgebastelte Rohrbombe explodiert. Laut der Polizei hätten Menschen zu Schaden …
Rohrbombe in Harzburg explodiert
Gang-Mitglieder quälen 17-Jährigen wochenlang
Suhl - Sie hielten einen 17-Jährigen gefangen, quälten ihn und zündeten ihn an. Jetzt hat die Polizei drei Verdächtige festgenommen.
Gang-Mitglieder quälen 17-Jährigen wochenlang

Kommentare