Horror: Babysitter missbraucht Kleinkinder

Detmold - Ein Babysitter aus Detmold hat zugegeben, drei kleine Jungen sexuell missbraucht zu haben. Das jüngste der drei Opfer war noch nicht einmal ein Jahr alt.   

Der jüngste Junge war neun Monate, der älteste vier Jahre alt. Das “Westfalen-Blatt“ hatte über den Fall berichtet. Der Sprecher der Detmolder Staatsanwaltschaft, Michael Kempkes, bestätigte den Bericht am Freitag.

Die Verbrechen soll der 27-Jährige zwischen 2007 und 2009 begangen haben. Die kleinen Jungen stammten aus dem Bekanntenkreis des Mannes, sagte der Oberstaatsanwalt. Er sollte auf die Jungen aufpassen und habe sie missbraucht.

Vor einem Jahr war der Mann in einem anderen Fall wegen schweren Kindesmissbrauchs zu vier Jahren und drei Monaten Haft verurteilt worden. Er sitze seitdem in Haft, sagte Kempkes. Unklar sei, ob weitere ihm anvertraute Kinder Opfer solcher Taten wurden.

Grausame Fälle: Verbrechen an Kindern

Grausame Fälle: Verbrechen an Kindern

Bei Ermittlungen in Schweden und den Niederlanden gegen Pädophile waren Filme beschlagnahmt worden, die den Missbrauch von Kindern zeigen. Die Spur führte zu dem 27 Jahre alten Mann aus Detmold (Nordrhein-Westfalen).

Zuvor war der angehende Erzieher bereits zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden, weil er Unmengen kinderpornografischer Bilder gesammelt hatte, sagte Kempkes. Damals habe sich der Mann auf seiner Internetseite als Babysitter angeboten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vier Verletzte bei versuchtem Terroranschlag in New York
Mitten im Berufsverkehr am Montagmorgen knallt es am New Yorker Times Square. Ein 27-Jähriger will sich mit einer Art Rohrbombe in die Luft sprengen. Es gibt vier …
Vier Verletzte bei versuchtem Terroranschlag in New York
Mönchengladbach: Explosion in Mehrfamilienhaus 
Bei einer Explosion in einem Mehrfamilienhaus in Mönchengladbach sind mehrere Menschen verletzt worden. Die Detonation könnte absichtlich herbeigeführt worden sein.
Mönchengladbach: Explosion in Mehrfamilienhaus 
Youtube plant wohl eigenen Musik-Bezahldienst ab März 2018
Wie aus einem Medienbericht hervorgeht, plant die Plattform Youtube einen eigenen Musikservice für März des kommenden Jahres. 
Youtube plant wohl eigenen Musik-Bezahldienst ab März 2018
Vater schüttelt Baby - sieben Jahre Haft
Ein Vater, der sein Baby beinahe zu Tode geschüttelt hat, muss in der Schweiz in Haft. Es war nicht das erste Mal, dass der Mann so auf das Schreien eines Kindes …
Vater schüttelt Baby - sieben Jahre Haft

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion