+
Fund von Leichenteilen in Hamburg.

Mordkommission ermittelt

Horror-Fund in Hamburg: Nach Leichenteilen nun Torso entdeckt

Nach dem einem gruseligen Fund von Leichenteilen am Hamburger Elbstrand ist nach einer Woche nun ein Torso entdeckt worden. Die gefundenen Körperteile gehören, laut Polizei, zu einer vermissten Frau.

Hamburg - Update vom 8. August 2017: Ein Zeuge hat am Montagabend den auf einem Kanal treibenden Körperteil entdeckt und alarmierte die Beamten, wie die Polizei in der Hansestadt am Dienstag mitteilte. 

Aufgrund von DNA-Schnelltests im Institut für Rechtsmedizin gehen die Ermittler davon aus, dass die bislang aufgefundenen drei Körperteile zum Leichnam einer vermissten 48-jährigen Frau gehören. 

Frau (48) seit 1. August vermisst

Die Frau wurde den Angaben zufolge seit dem 1. August nicht mehr gesehen. Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus. Die Ermittlungen der Mordkommission dauern an. 

Bereits in der vergangenen Woche war ein Spaziergänger am Elbstrand im Hamburger Stadtteil Rissen unmittelbar an der Grenze zu Schleswig-Holstein auf einen Körperteil gestoßen. Wie die Polizei in der Hansestadt mitteilte, stieß ein Spaziergänger am Strand im Stadtteil Rissen unmittelbar an der Grenze zu Schleswig-Holstein auf ein Körperteil und verständigte die Beamten.

Polizisten fanden bei der folgenden Untersuchung des Fundorts ein weiteres Leichenteil. "Es wird von einem Tötungsdelikt ausgegangen", erklärte die Polizei. Die Mordkommission sei vor Ort, die Ermittlungen liefen. Die Hintergründe waren zunächst unklar.

Der Spaziergänger schlug demnach morgens gegen 8.25 Uhr Alarm. Geschlecht oder Identität des oder der Toten seien bislang unklar, sagte eine Polizeisprecherin der Nachrichtenagentur AFP. Beamte der Bereitschaftspolizei suchten den Bereich derzeit nach weiteren Leichenteilen ab.

Verbrechen im Rotlichtmilieu?

Berichte, wonach das Gewaltverbrechen mit dem Rotlichtmilieu zusammenhängen soll, kommentierte die Polizei mit Hinweis auf laufende Ermittlungen nicht. Bei dem Leichnam handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um eine vermisste 48-Jährige, die seit dem 1. August nicht mehr gesehen wurde. Die ersten Leichenteile waren am 3. August gefunden worden. Die Ermittlungen der Mordkommission dauern an.

AfP

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Frau kratzt sich beide Augen aus! Darum verlangten das unheimliche Stimmen von ihr
Eine Frau steht vor einer Kirche und hört plötzlich Stimmen. Kurze Zeit später finden Anwohner die 20-Jährige, wie sie sich mit ihren eigenen Händen die Augen auskratzt.
Frau kratzt sich beide Augen aus! Darum verlangten das unheimliche Stimmen von ihr
„Nur noch eine Frage der Zeit“: Steht Lotto vor dem Aus?
Das staatliche Glücksspiel-System scheint vor dem Aus zu stehen. Kritiker warnen vor dem Lotto-Kollaps und erklären, wie es dazu kommen konnte.
„Nur noch eine Frage der Zeit“: Steht Lotto vor dem Aus?
Heidelberg: Polizei schießt auf Mann mit Messer 
In Heidelberg war ein Mann mit einem Messer bewaffnet unterwegs. Als er mit damit auf Polizisten zuging, schossen sie auf ihn. 
Heidelberg: Polizei schießt auf Mann mit Messer 
Betrunkener Ehemann bittet Polizei um ungewöhnlichen Gefallen
Ein betrunkener Ehemann hat sich am Samstagabend mit einem ungewöhnlichen Wunsch an die Polizei gewandt. Der 34-Jährige wollte in seinem Zustand auf keinen Fall nach …
Betrunkener Ehemann bittet Polizei um ungewöhnlichen Gefallen

Kommentare