+
Kenneka J. ist tot.

Fall gibt Behörden Rätsel auf

Horror-Hotelparty: 19-Jährige tot in Kühlschrank entdeckt

  • schließen

Es war eine Party, wie sie auf der ganzen Welt ständig gefeiert wird: Alkohol, Musik und jede Menge junge Menschen, die ausgelassen feiern. Doch für eine 19-Jährige endete sie tödlich.

Chicago - Für die 19-jährige Kenneka J. endete eine Party mit ihren Freunden tödlich, wie chicagotribune.com berichtet. Fotos und Videos der ausgelassenen Feier werden im Netz geteilt - weil die Todesumstände noch immer unklar sind und für wilde Spekulationen unter Freunden und Familienmitgliedern sorgen. 

Doch was ist passiert? Kenneka war am vergangenen Freitag gegen Mitternacht mit ihren Freunden zu einer Party im „Crowne Plaza Chicago O'Hare Hotel & Conference Center“ in Rosemont aufgebrochen. Gegen vier Uhr nachts wollten die jungen Leute die Feier verlassen - aber sie fanden Kenneka nicht. Die 19-Jährige war spurlos verschwunden. Die Freunde riefen Kennekas Eltern an, die sich sofort auf den Weg zur Party machten. Die Mutter suchte im Hotel nach ihrer Tochter, während Kennekas Schwester zur Polizei fuhr und eine Vermisstenanzeige aufgab. Etwa 24 Stunden später, in der Nacht zu Sonntag, wurde Kenneka dann schließlich gefunden - tot. 

Die 19-Jährige lag leblos in einem begehbaren Kühlschrank im Hotel. Der Kühlschrank befand sich dem Bericht zufolge in einem Bereich des Hotels, in dem gerade Renovierungsarbeiten stattfinden. „Das ist kein Bereich, in dem sich Hotelgäste normalerweise aufhalten“, sagte Hotelsprecher Gary Mack.

Das Gerät war angeschaltet und kalt, Nahrungsmittel befanden sich darin aber nicht. Nun rätseln die Ermittler über die genauen Todesumstände: Ist Kenneka selbst in den Kühlschrank gestiegen und hat sich aus Versehen eingesperrt? Für Kennekas Mutter ist das nicht vorstellbar. „Das waren doppelte Stahltüren, die kann sie nicht einfach geöffnet haben“, so Tereasa M., die an ein Verbrechen glaubt. Doch noch ist der Fall nicht geklärt. Eine Autopsie brachte keine Klarheit, die Polizei ermittelt weiter. 

Im Netz reißen die Spekulationen um die Todesursache nicht ab. Immer wieder ist von einem Sexualverbrechen die Rede. Beweise gibt es keine. Viele User fragen sich, warum die Polizei noch immer nicht sagt, ob Kenneka durch Gewalteinwirkung gestorben ist. Außerdem rätselhaft: Im Hotel gibt es unzählige Kameras. Was darauf zu sehen ist - von Seiten der Ermittler bisher keine Auskunft. 

mk

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vergrabene Frauenleiche in Waldstück entdeckt: Sohn gesteht die Tat
Kinder spielen in einem Wald in Oberbayern. Dabei machen sie eine grausame Entdeckung: Sie finden die Leiche einer Frau. Schnell wird klar - die Frau wurde gewaltsam …
Vergrabene Frauenleiche in Waldstück entdeckt: Sohn gesteht die Tat
Bestialischer Geruch: Stinkendes Paket mit Damenschuhen löst Großeinsatz in Postfiliale aus
Ein übel riechendes Paket hat in Baden-Württemberg einen Großeinsatz ausgelöst.
Bestialischer Geruch: Stinkendes Paket mit Damenschuhen löst Großeinsatz in Postfiliale aus
Er behauptet, er habe auf dem Mars gelebt - „Es gibt dort unterirdische Städte“
Es hört sich eher nach einem Sci-Fi-Drehbuch an: Der Russe Boriska Kipriyanovich behauptet, er habe vor seinem Leben auf der Erde bereits auf dem Mars gewohnt. Er …
Er behauptet, er habe auf dem Mars gelebt - „Es gibt dort unterirdische Städte“
Lebenserwartung in Deutschland niedriger als in Spanien
Die Menschen in Deutschland sind heute im Schnitt gesünder als noch vor einigen Jahren. Doch im EU-Vergleich schneidet die Bundesrepublik nur mittelmäßig ab.
Lebenserwartung in Deutschland niedriger als in Spanien

Kommentare