Messerstecher von Grafing: Das Urteil ist gefallen

Messerstecher von Grafing: Das Urteil ist gefallen

Horror-Unfall: Mindestens 40 Pilger sterben

Lucknow/Indien - In Indien hat sich ein schreckliches Unglück ereignet: Bei einem Verkehrsunfall überschlägt sich ein mit über 60 Pilgern besetzter Lastwagen und stürzt in einen Teich.

Bei einem Verkehrsunfall in Indien sind am Montag mindestens 40 Menschen getötet worden. Nach Polizeiangaben überschlug sich ein mit Pilgern besetzter Lastwagen und stürzte in einen Teich am Straßenrand. Mindestens zwölf Menschen wurden verletzt. Der Lastwagen wollte Pilger zu einem Tempel im Bezirk Ballia im Unionsstaat Uttar Pradesh bringen.

Die meisten der Opfer ertranken. Insgesamt befanden sich auf dem Lkw mehr als 60 Fahrgäste. Der Bezirk Ballia liegt etwa 300 Kilometer südöstlich der Staatshauptstadt Lucknow.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei schießt in Mannheimer Innenstadt auf Angreifer
Die Polizei hat in der Mannheimer Innenstadt auf einen Mann geschossen, der bei der Personenkontrolle vor einem Dönerladen mit einem Messer auf die Beamten losging.
Polizei schießt in Mannheimer Innenstadt auf Angreifer
Autofahrer wenden in Rettungsgasse auf Autobahn
Oldenburg (dpa) - In der Rettungsgasse eines Staus haben mehrere Auto- und Lastwagenfahrer nach einem schweren Unfall auf der Autobahn 29 in Oldenburg gewendet. Danach …
Autofahrer wenden in Rettungsgasse auf Autobahn
Mehr als 600 Überreste menschlicher Knochen entdeckt
Im mexikanischen Drogenkrieg wurden seit 2006 mehr als 186.000 Menschen getötet, etwa 30.000 weitere gelten landesweit als vermisst. Nun wurden in einem Massengrab mehr …
Mehr als 600 Überreste menschlicher Knochen entdeckt
Streit um Zahl der Fipronil-Eier geht weiter
Hannover (dpa) - Im Fipronil-Skandal um belastete Eier hat der niedersächsische Landwirtschaftsminister Christian Meyer (Grüne) seine Attacken gegen …
Streit um Zahl der Fipronil-Eier geht weiter

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion