1 von 5
Bei einem Verkehrsunfall an einem Bahnübergang in Rheinland-Pfalz sind am Samstag fünf junge Männer ums Leben gekommen. Ein Zug hatte in Monzingen ein Auto erfasst, in dem die Männer im Alter von 17 bis 20 Jahren saßen.
2 von 5
Bei einem Verkehrsunfall an einem Bahnübergang in Rheinland-Pfalz sind am Samstag fünf junge Männer ums Leben gekommen. Ein Zug hatte in Monzingen ein Auto erfasst, in dem die Männer im Alter von 17 bis 20 Jahren saßen.
3 von 5
Bei einem Verkehrsunfall an einem Bahnübergang in Rheinland-Pfalz sind am Samstag fünf junge Männer ums Leben gekommen. Ein Zug hatte in Monzingen ein Auto erfasst, in dem die Männer im Alter von 17 bis 20 Jahren saßen.
4 von 5
Bei einem Verkehrsunfall an einem Bahnübergang in Rheinland-Pfalz sind am Samstag fünf junge Männer ums Leben gekommen. Ein Zug hatte in Monzingen ein Auto erfasst, in dem die Männer im Alter von 17 bis 20 Jahren saßen.
5 von 5
Bei einem Verkehrsunfall an einem Bahnübergang in Rheinland-Pfalz sind am Samstag fünf junge Männer ums Leben gekommen. Ein Zug hatte in Monzingen ein Auto erfasst, in dem die Männer im Alter von 17 bis 20 Jahren saßen.

In Rheinland-Pfalz

Horror-Unfall: Zug rammt Auto - fünf junge Männer sterben

Monzingen - Ein Zug erfasst ein Auto, fünf junge Menschen sterben. Die Ermittler wollen klären, ob die Schranken an dem Bahnübergang oben oder unten waren.

Bei einem Verkehrsunfall an einem Bahnübergang in Rheinland-Pfalz sind am Samstag fünf junge Männer ums Leben gekommen. Ein Zug hatte in Monzingen ein Auto erfasst, in dem die Männer im Alter von 17 bis 21 Jahren saßen, teilte die Polizei mit. Das Auto sei auf dem Übergang gewesen und an der Seite getroffen worden. Das Fahrzeug sei völlig zerstört und in Teile zerrissen worden.

Ob die Schranken unten gewesen waren, müsse noch geklärt werden, sagte ein Sprecher der Polizei. Wann mit Ergebnissen zu rechnen sei, stehe allerdings noch nicht fest. Die Opfer stammten meist aus den umliegenden Städten und Gemeinden.

In dem Zug hätten etwa 40 Fahrgäste gesessen. Dort wurde offenbar niemand verletzt. Sie seien mit Bussen weitertransportiert worden. Die Bahnstrecke wurde gesperrt.

Der genaue Hergang des Unfalls war zunächst nicht klar. Die Ermittler wollten herausfinden, ob die Schranken funktionierten. Bei dem Zug habe es sich nicht um eine Bahn der Deutschen Bahn gehandelt, sondern eines regionalen Unternehmens.

dpa

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Sturmtief "Thomas" fegt über Karnevalshochburgen
Umgestürzte Bäume und lahmgelegte Züge: Sturmtief "Thomas" braust vor allem über Nordrhein-Westfalen, mehrere Bäume stürzen auf Züge. Ein umgestürztes Podium verletzte …
Sturmtief "Thomas" fegt über Karnevalshochburgen
„Madame“ gewinnt Miss-Wahl für Milchkühe
Verden - Ganz ohne Highheels und Wimperntusche kommt dieses Model-Casting in Niedersachsen aus: Wer hat die schönste Kuh im Stall? Das Urteil der Jury hat entschieden.
„Madame“ gewinnt Miss-Wahl für Milchkühe
Riesenpanda Bao Bao in China gelandet
Peking - Nach einem fast 17-stündigen Flug ist die in Washington geborene Riesenpanda-Dame Bao Bao am Mittwochabend in China gelandet. Grund dafür ist ein Abkommen mit …
Riesenpanda Bao Bao in China gelandet
Spektakulär: Sieben erdähnliche Planeten entdeckt
Liège - Wissenschaftler haben rund um einen Zwergstern in unserer kosmischen Nachbarschaft sieben erdähnliche Planeten entdeckt. Auf sechs von ihnen könnte Leben möglich …
Spektakulär: Sieben erdähnliche Planeten entdeckt

Kommentare