+
Schwer bewaffnete Polizisten durchsuchten das Flugzeug. 

Schock nach Start

Horror im Flugzeug: Passagier droht mit Bombe

Die Passagiere eines Flugzeuges mussten kurz nach dem Start in Australien schreckliche Minuten durchstehen. Ein Mann brüllte: „Ich habe eine Bombe“. Er versuchte, ins Cockpit zu kommen. 

Canberra - Wegen einer Bombendrohung hat eine Passagiermaschine der malaysischen Fluggesellschaft Malaysia Airlines kurz nach dem Start in Australien am Mittwochabend wieder umkehren müssen. Die Polizei nahm nach der Landung in Melbourne einen 25-jährigen Mann fest, der versucht hatte, ins Cockpit zu kommen. Dabei drohte er mit einer angeblichen Bombe in seiner Hand. Nach Polizeiangaben handelte es sich jedoch nur um ein harmloses technisches Gerät.

Das will man als Passagier nicht erleben.

Der Täter - ein Mann aus Sri Lanka - soll wegen psychischer Probleme in Behandlung gewesen sein. Polizeisprecher Tony Langdon sagte: „Wir glauben im Moment nicht, dass es eine Verbindung zum Terrorismus gibt.“ Augenzeugenberichten zufolge war der Mann kurz nach dem Start aufgestanden und hatte gebrüllt: „Ich habe eine Bombe und werde dieses verdammte Flugzeug in die Luft sprengen.“ Dann sei er von anderen Passagieren und Besatzungsmitgliedern überwältigt worden.

An Bord des Airbus A330 befanden sich insgesamt 337 Passagiere und Besatzungsmitglieder. Der Malaysia-Airlines-Flug MH 128 war auf dem Weg von Melbourne in die malaysische Hauptstadt Kuala Lumpur.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Warum dieses Koala-Baby in der Wildnis keine Chance hättet
Mit seinem weißen Fell ist das Koala-Baby Joey aus dem Australia Zoo wahrlich eine Seltenheit. So süß es aussieht, in der Wildnis hätte es genau deshalb schlechte …
Warum dieses Koala-Baby in der Wildnis keine Chance hättet
Tote bei Erdbeben auf Urlaubsinsel Ischia
Angela Merkel ist oft zu Ostern da. Und im Sommer ist Ischia voller Touristen. Mitten in der Hochsaison wackelt die Insel. Häuser stürzen ein, Menschen sterben. Drei …
Tote bei Erdbeben auf Urlaubsinsel Ischia
Bahnsperrung im Rheintal löst Kritik an Bahn und Bund aus
Ein Tunnel sackt ab und eine der wichtigsten Bahnstrecken Europas ist von einem Tag auf den anderen unterbrochen. Nun mehrt sich Kritik an der Krisenkommunikation der …
Bahnsperrung im Rheintal löst Kritik an Bahn und Bund aus
Zahl der Verkehrstoten deutlich gestiegen
Über 1500 Menschen sind von Januar bis Juni auf deutschen Straßen gestorben - mehr als im Vorjahreszeitraum. Das Risiko, bei einem Unfall zu sterben, ist in den …
Zahl der Verkehrstoten deutlich gestiegen

Kommentare