+
Der Unfallwagen wurde abgeschleppt.

Suff-Fahrt mit Folgen

Horrorunfall: Leiche steckte in der Windschutzscheibe

Oceanside/Kalifornien – Was die Beamten der Polizei in Oceanside zu sehen bekamen, war wie aus einem Horrorfilm. Nach einer Kneipentour hatte sich eine Frau noch hinter das Steuer gesetzt. Mit fatalen Folgen.

Auf dem Beifahrersitz eines Autos fanden die Polizisten des südkalifornischen Küstenstädchens die Leiche eines Mannes, sein abgetrenntes Bein ragte aus der Scheibe hinten. Die Fahrerin war von der Strasse abgekommen und auf dem Bürgersteig gegen einen Obdachlosen gerast. Durch die Wucht des Aufpralls war der Mann durch die Windschutzscheibe geflogen, wo er mit dem Beinen stecken blieb – sein Kopf auf dem Beifahrersitz. Das Bein des Opfers löste sich vom Körper, zertrümmerte die Heckscheibe und blieb auf dem Kofferraum liegen. 

Anstatt stehen zu bleiben hatte die 29-jährige Stacy S. aufs Gaspedal gedrückt und war noch fast zwei Kilometer weiter bis zu ihrem Haus gefahren. Augenzeuge Edgar Esparza: „Sie ist aus dem Wagen ausgestiegen und schreiend in ihre Wohnung gelaufen. Ich habe Rettungsdienst und Polizei gerufen.“ 

Für den Obdachlosen kam jede Hilfe zu spät. S. wurde von der Polizei verhaftet.

ds

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestens sechs Tote bei schweren Unwettern in den USA
Mehrere Bundesstaaten in den USA werden von schweren Unwettern heimgesucht. Gleich mehrere Tornados treffen Texas. Es gibt Tote und Verletzte.
Mindestens sechs Tote bei schweren Unwettern in den USA
Knips-Verbot: Darum sind in diesem Schwimmbad Fotos tabu
Offenbach - Ein Schwimmbad in Offenbach macht es vor: Fotografieren verboten. Es werden sogar Aufkleber verteilt, um Kameras abzukleben.
Knips-Verbot: Darum sind in diesem Schwimmbad Fotos tabu
Vier Tote bei Frontalzusammenstoß in Sachsen
Leipzig - Bei einem Frontalzusammenstoß in Sachsen sind am Sonntag vier Menschen ums Leben gekommen. Eine Frau wurde schwer verletzt ins Krankenhaus geflogen.
Vier Tote bei Frontalzusammenstoß in Sachsen
Gefährliche Keime auf Intensivstation gefunden
Auf der Intensivstation der Uniklinik Frankfurt finden Mitarbeiter gefährliche Keime bei fünf Patienten. Drei davon sind mittlerweile tot. Sie starben wohl an ihrer …
Gefährliche Keime auf Intensivstation gefunden

Kommentare