«Humankapital» ist «Unwort des Jahres 2004»

- Frankfurt/Main - Das «Unwort des Jahres 2004» heißt «Humankapital». Dies gab eine Jury aus Sprachwissenschaftlern in Frankfurt bekannt.

Das Wort degradiere nicht nur Arbeitskräfte in Betrieben, sondern Menschen überhaupt «zu nur noch ökonomisch interessanten Größen», lautete die Begründung des sechsköpfigen Gremiums. Insgesamt lagen der Jury 1218 Vorschläge vor. Im Vorjahr war der Begriff «Tätervolk» zum «Unwort» gekürt worden.

Auch interessant

Kommentare