Schwer verletzt

Hund beißt Zehnjährigem Gesicht kaputt

Namborn-Hirstein - Ein zehnjähriger Junge ist im saarländischen Namborn-Hirstein von einem Hund angegriffen und schwer verletzt worden.

Bei dem schwarzen Tier habe es sich nach ersten Ermittlungen um einen Rottweiler gehandelt, sagte ein Sprecher der Polizei am Sonntag. Das Opfer wurde ins Gesicht gebissen und musste stationär im Krankenhaus behandelt werden.

Der Junge hatte am Samstag mit zwei neun und acht Jahre alten Kindern auf einer Wiese gespielt, als plötzlich der frei laufende Hund auftauchte. Das Tier habe einmal zugebissen und sei dann wieder verschwunden, sagte der Sprecher. Die Beamten hätten bereits einen dringenden Verdacht, wem der Hund gehört.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Amtliche Warnung wegen Sturmtief „Friederike“: Gehen Sie nicht ins Freie!
Wetterexperten erwarten vom anrückenden Sturmtief „Friederike“ nichts Gutes. Es muss mit Orkanböen bis zu 120 km/h gerechnet werden. Alle aktuellen Entwicklungen im …
Amtliche Warnung wegen Sturmtief „Friederike“: Gehen Sie nicht ins Freie!
Selfie mit geklautem Handy - Polizei fahndet mit diesem Foto nach Einbrecher
Die Berliner Polizei fahndet mit Selfie-Fotos nach einem Einbrecher. Die Bilder konnten die Ermittler von einem bei dem Einbruch gestohlenen Handy herunterladen.
Selfie mit geklautem Handy - Polizei fahndet mit diesem Foto nach Einbrecher
Mindestens zehn Tote bei Doppel-Selbstmordanschlag in Nigeria
Bei einem Doppel-Selbstmordanschlag auf einem belebten Markt im nigerianischen Maiduguri im Nordosten des Landes sind am Mittwoch mindestens zehn Menschen getötet worden.
Mindestens zehn Tote bei Doppel-Selbstmordanschlag in Nigeria
Frau auf Rückweg vom Strand vergewaltigt: Polizei greift zu drastischem Mittel  
Die Polizei auf Rügen hat nach der Vergewaltigung einer Urlauberin aus Sachsen zu einer drastischen Maßnahme gegriffen.
Frau auf Rückweg vom Strand vergewaltigt: Polizei greift zu drastischem Mittel  

Kommentare