+
So entschuldigt sich Charlie bei Baby Laura.

Tierisch schlechtes Gewissen

Internet-Hit: Hund entschuldigt sich bei Baby

Los Angeles - Der Beagle Charlie stiehlt dem Baby seines Herrchens ein Stofftier. Als die kleine Laura daraufhin zu weinen beginnt, bemüht sich Charlie um Wiedergutmachung.

"Es ist nie zu spät, sich bei Freunden zu entschuldigen." Unter diesem Titel wurde ein süßes Tiervideo zum Hit im Netz. Über 3,5 Millionen Mal wurde das Video auf YouTubebereits angeklickt.

Hauptdarsteller sind der Beagle Charlie und das Baby Laura. Charlie stielt der Kleinen ein Stofftier und trägt es davon. Als Laura lauthals zu weinen beginnt, dreht Charlie sich irritiert um.

Hund überhäuft Baby mit Spielsachen

Was nun folgt, ist eine rührende Reaktion des Hundes. Charlie scheint wirklich ein schlechtes Gewissen zu haben. Im Video von Hintergrundmusik unterlegt versucht er, sich bei Laura zu entschuldigen.

Dazu rennt Charlie schwanzwedelnd durch das Zimmer und bringt Laura verschiedene Spielsachen. Das können neben Puppen auch Tennisbälle oder Controller von Spielekonsolen sein. Charlie lädt seine Fundstücke behutsam auf Laura ab, bis das Baby fast gar nicht mehr zu sehen ist. Diese hat längst aufgehört zu weinen, sie scheint dem Hund den Diebstahl schon verziehen zu haben. Das bestätigt auch Charlies Herrchen in der Beschreibung des Videos: "Mein Baby und mein Hund sind immer noch beste Freunde."

Vorwurf: Ist das Video eine Fälschung?

Aber das Video des Hundes, der fast schon menschliche Gefühle von Reue und Wiedergutmachung zeigt, stößt auch auf Kritik. Auf Charlies eigener Facebookseitezitiert sein Besitzer einige der Vorwürfe, das Video sei gefälscht. Ein Nutzer meint beispielsweise: "Das Baby hat nicht mehr geweint, als der Hund die Spielsachen gebracht hat, offensichtlich wurde [das Video] über längere Zeit gedreht, dem Hund wurde befohlen, die Spielsachen zu bringen, aber das hören wir wegen der Musik nicht".

Charlies Besitzer nimmt auf Facebook und YouTube Stellung zu den Vorwürfen. Er betont, das Video sei nicht gefälscht und erklärt: "Er liebt es, ihr Sachen zu bringen (OHNE AUFFORDERUNG)". Die Musik, so das Herrchen, diene einzig der Verbesserung des Videos. Außerdem sprechen Charlies Besitzer Polnisch, eine Sprache, die ohnehin nicht viele Leute verstehen. Insgesamt zeigte sich das Herrchen enttäuscht von den negativen Reaktionen: "Es ist so traurig, dass Leute so einfach einen der besten Momente meines Lebens zerstören können".

sr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jugendlicher eröffnet Feuer in mexikanischer Schule
Monterrey - In einer Schule im Norden von Mexiko hat ein 15-jähriger Schüler das Feuer eröffnet. Die genaueren Beweggründe des Täters sind noch nicht bekannt.
Jugendlicher eröffnet Feuer in mexikanischer Schule
Mord in Krefeld - Zehn Verdächtige festgenommen
Krefeld - Drei Monate nach dem Mord an einem Rentner in Krefeld hat die Polizei zehn Verdächtige festgenommen.
Mord in Krefeld - Zehn Verdächtige festgenommen
Erntehelfer schuftet sich zu Tode - Landwirt angeklagt
Freiburg - Beim Stapeln schwerer Heuballen im Hochsommer klagte er über gesundheitliche Probleme, doch der Landwirt gönnte dem rumänischen Erntehelfer keine Pause. Jetzt …
Erntehelfer schuftet sich zu Tode - Landwirt angeklagt
Studie: Wer viel flucht, ist ehrlicher
München - Während des US-Wahlkampfes ließ Donald Trump gerne mal den einen oder anderen unfeinen Ausdruck fallen. Das könnte ein Grund für seinen Sieg gewesen sein. …
Studie: Wer viel flucht, ist ehrlicher

Kommentare