+
Beim Gassigehen mit seinem Hund hat ein Passant in Berlin eine Babyleiche entdeckt. (Symbolbild)

Horror-Fund bei Spaziergang

Hund findet Babyleiche in Berliner Park

Berlin - Horror-Fund in Berlin: Beim Gassigehen mit seinem Hund hat ein Spaziergänger in einer Berliner Grünanalage eine Babyleiche in einer Plastiktüte entdeckt.

Wie die Polizei mitteilte, fand der Mann den leblosen Körper des Säuglings am Dienstag gegen 01.30 Uhr in einer Grünanlage. Zunächst habe sein Hund an der Tüte geschnuppert, in der sich die Leiche befand.

Das tote Kind sei ein Junge, sagte ein Polizeisprecher. Ob es sich um einen Neugeborenen handelte, stehe noch nicht fest. Eine Mordkommission des Landeskriminalamtes habe die weiteren Ermittlungen übernommen. Die Gerichtsmedizin solle nun klären, woran das Baby gestorben ist, teilte die Polizei weiter mit.

dpa/AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sex mit Patientinnen - Arzt bittet um Entschuldigung
Rund drei Jahre lang soll ein Arzt und Psychotherapeut aus Franken drei seiner Patientinnen immer wieder sexuell missbraucht haben. Beim Prozessauftakt wendet sich der …
Sex mit Patientinnen - Arzt bittet um Entschuldigung
Besucher können Baby-Eisbär in Berlin erst im Frühjahr sehen
Der vor wenigen Tagen geborene kleine Eisbär im Berliner Tierpark wird sich den Besuchern erst im Frühjahr zeigen.
Besucher können Baby-Eisbär in Berlin erst im Frühjahr sehen
Explosion in New York war versuchter Terroranschlag
New York ist offenbar Ziel eines Terroranschlags geworden. Mitten in Manhattan gab es eine Explosion, ein Foto zeigt einen Mann am Tatort, der einen Sprengsatz am Körper …
Explosion in New York war versuchter Terroranschlag
Unicef: Digitale Welt für Kinder sicherer machen
Wie verändern Internet und Computer das Aufwachsen von Kindern weltweit? Das hat Unicef erstmals untersucht. Der Jahresbericht 2017 "Kinder in einer digitalen Welt" …
Unicef: Digitale Welt für Kinder sicherer machen

Kommentare