In den USA

Er heißt schon "Abzug": Hund schießt auf Frauchen

Indianapolis - Nomen est Omen: In den USA hat ein Hund aus Versehen auf sein Frauchen geschossen - bezeichnend, dass das Tier den Namen "Abzug" trägt.

Ein Hund namens „Trigger“, was übersetzt so viel wie „Abzug“ bedeutet, hat in den USA seinem Namen mit einem Schuss auf sein Frauchen alle Ehre gemacht. Die 25-Jährige hatte ihre Schrotflinte mit gelöster Sicherung auf den Boden in einem Wildgebiet gelegt, wie ein Sprecher des Ministeriums für natürliche Ressourcen in Indiana am Dienstag bestätigte. 

Dann trat „Trigger“ auf den „trigger“: Ein Schuss löste sich und traf die Frau in den Fuß. Regeln zum Waffengebrauch hatte sie bei ihrem Jagdausflug am Samstag offenbar nicht beachtet. Dass ein Mensch von einem Tier angeschossen werde - und nicht andersherum - sei „äußerst selten“, sagte der Sprecher.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Immer mehr Drohnen-Vorfälle an Flughäfen
Wenn eine Drohne in ein Triebwerk gerät, drohen tödliche Unfälle. Bislang gab es noch kein solches Unglück. Aber die Gefahr steigt.
Immer mehr Drohnen-Vorfälle an Flughäfen
Streit um Hitler-Glocke: Aussagen haben keine rechtliche Folgen
Umstrittene Äußerungen über die sogenannte Hitler-Glocke von Herxheim am Berg und über den Nationalsozialismus haben für den ehemaligen Bürgermeister des pfälzischen …
Streit um Hitler-Glocke: Aussagen haben keine rechtliche Folgen
Hurrikan „Maria“ hat Puerto Rico erreicht
Der Hurrikan „Maria“ hat Puerto Rico erreicht. Nach der Zurückstufung auf Stufe vier ist das Auge des Hurrikans nahe der Stadt Yabuoca auf die Insel getroffen.
Hurrikan „Maria“ hat Puerto Rico erreicht
Mann verwechselt Post mit Polizeirevier
Für Gelächter hat am Mittwoch ein Mann in Pforzheim gesorgt. Er wollte sein Paket in einem Polizeirevier abgeben.
Mann verwechselt Post mit Polizeirevier

Kommentare