In den USA

Er heißt schon "Abzug": Hund schießt auf Frauchen

Indianapolis - Nomen est Omen: In den USA hat ein Hund aus Versehen auf sein Frauchen geschossen - bezeichnend, dass das Tier den Namen "Abzug" trägt.

Ein Hund namens „Trigger“, was übersetzt so viel wie „Abzug“ bedeutet, hat in den USA seinem Namen mit einem Schuss auf sein Frauchen alle Ehre gemacht. Die 25-Jährige hatte ihre Schrotflinte mit gelöster Sicherung auf den Boden in einem Wildgebiet gelegt, wie ein Sprecher des Ministeriums für natürliche Ressourcen in Indiana am Dienstag bestätigte. 

Dann trat „Trigger“ auf den „trigger“: Ein Schuss löste sich und traf die Frau in den Fuß. Regeln zum Waffengebrauch hatte sie bei ihrem Jagdausflug am Samstag offenbar nicht beachtet. Dass ein Mensch von einem Tier angeschossen werde - und nicht andersherum - sei „äußerst selten“, sagte der Sprecher.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

News-Ticker zum Amoklauf: Hunderte Schüler demonstrieren für schärfere Waffengesetze
Bei dem Amoklauf an einer Schule in Parkland (US-Bundesstaat Florida) sind am Mittwoch 17 Menschen gestorben. Nun kommen immer mehr Details zum Attentäter ans Licht. Wir …
News-Ticker zum Amoklauf: Hunderte Schüler demonstrieren für schärfere Waffengesetze
Erzieherin vergisst 3-Jährige auf Spielplatz - Kurz darauf ist sie tot
Es ist ein tragischer Vorfall, der sich in Moskau ereignete: Eine Erzieherin vergisst ein kleines Mädchen auf dem Spielplatz. Nur kurze Zeit später ist die 3-Jährige tot.
Erzieherin vergisst 3-Jährige auf Spielplatz - Kurz darauf ist sie tot
Lotto am 17.02.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Lotto am 17.02.2018: Und? Haben Sie Glück gehabt? Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag. Vier Millionen Euro liegen heute im Jackpot.
Lotto am 17.02.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Erdbeben erschüttert Südwesten Großbritanniens 
Am Samstagnachmittag kam es zu einem Erdbeben im Südwesten von Großbritannien. Über Schäden ist zunächst nichts bekannt. 
Erdbeben erschüttert Südwesten Großbritanniens 

Kommentare