Hunde beißen Frau: Herrchen fällt tot um

Adelmannsfelden - Weil seine geliebten Schäferhunde eine Frau angriffen, hat das Herz eines 56-Jährigen versagt. Er fiel noch während des Angriffs tot um. Die Polizei hat ermittelt, wie es zu dem Unglück kommen konnte.

Es war ein Herztod infolge von Aufregung - so viel steht mittlerweile fest. Ein 56-jähriger Hundehalter aus Adelmannsfelden (Baden-Württemberg) ist am Samstag gestorben, während seine Schäferhunde eine Frau attackierten.

Wie die Polizeidirektion Aalen berichtet, wollte der Mann seine vier Schäferhunde vormittags in einen Zwinger im Garten führen. Er hatte sie der Kälte wegen über Nacht ins Haus gelassen. Draußen gelang es den Hunden jedoch, sich loszureißen - sie entwischten vom Grundstück.

Ausgerechnet in diesem Moment joggte eine 47-jährige Frau durch das Wohngebiet. Die Tiere griffen sie an und bissen sie mehrmals - das war zu viel für ihr Herrchen. Er versuchte noch kurz, die Schäferhunde zu bändigen, fiel dann jedoch plötzlich leblos um. Ungeachtet der Hundebisse versuchte die 47-Jährige noch, den Mann wiederzubeleben - ohne Erfolg. Auch etliche Nachbarn und natürlich ein Notarzt kämpften um das Leben des 56-Jährigen. Vergebens.

Offenbar gibt es keine Vorerkrankung, die den Herztod erklären würde. "Die ärztlichen Untersuchungen ergaben, dass der Mann infolge der Aufregung starb", sagte ein Polizeisprecher.

Die Bisswunden der Frau wurden ambulant versorgt. Die Tiere stehen nun unter Aufsicht, bis entschieden wird, was nach dem Tod ihres Herrchens mit ihnen passiert.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jugendlicher läuft bei Rot über die Ampel und wird tödlich verletzt
Ein 16-Jähriger ignorierte am Freitagabend die Straßenordnung und lief trotz roter Ampel über die Straße. Ein Fehler, für den er bitter bezahlte. 
Jugendlicher läuft bei Rot über die Ampel und wird tödlich verletzt
Riss im Staudamm: 70.000 Puerto Ricaner müssen Häuser verlassen
Ein drohender Dammbruch bereitet den Menschen in Puerto Rico weiterhin große Sorgen. Die Behörden mussten rund 70 000 Menschen anweisen, ihre Häuser zu verlassen. 
Riss im Staudamm: 70.000 Puerto Ricaner müssen Häuser verlassen
Vulkan brodelt auf Bali - Mehr als 14 000 Anwohner fliehen
Auf der indonesischen Urlaubsinsel Bali rechnen die Behörden mit einem unmittelbar bevorstehenden Ausbruch des Vulkans Mount Agung.
Vulkan brodelt auf Bali - Mehr als 14 000 Anwohner fliehen
Explosion? Nordkorea erneut von Erdstößen erschüttert 
Das Land Nordkorea wurde zum wiederholten Male von einem Erdbeben erschüttert. Noch ist unklar, was das Beben auslöste. 
Explosion? Nordkorea erneut von Erdstößen erschüttert 

Kommentare