+
Schwanzwedelnd begrüßte der Dackel seine Retter

Tierische Rettungsaktion

Feuerwehr befreit Dackel aus Abflussrohr

Hattingen - Er steckte im Rohr wie ein Korken in der Flasche: Im westfälischen Hattingen hat die Feuerwehr einen Dackel aus einem Abflussrohr befreit. Dazu musste sie mit schwerem Gerät anrücken.

Mit schwerem Gerät musste die Feuerwehr anrücken

Der Hund klemmte in einem 13 Zentimeter breiten, gusseisernen Rohr, sagte ein Sprecher der Feuerwehr am Mittwoch. Er sei weder vor noch zurück gekommen: Das überirdisch verlaufende, rund 50 Meter lange Abflussrohr war an einem Ende mit Erde verstopft. „Trotz guten Zuredens kam er da nicht raus, er steckte wie ein Korken mitten im Rohr, so dass wir ihn mit schwerem Gerät befreien mussten“, berichtete der Sprecher über den Einsatz am Montag.

Der Dackel war quietschfidel

Die vom Besitzer alarmierten Feuerwehrleute schnitten eine Öffnung in das Rohr und befreiten den Dackel nach über einer Stunde aus seiner misslichen Lage. Dem Hund hat die Aktion offenbar nicht geschadet: Er sei quietschfidel seinem Besitzer übergeben worden. Auch seine Abenteuerlust habe nicht gelitten: „Wenn wir nicht aufgepasst hätten, wäre er sofort wieder in das Rohr entwischt“, so der Sprecher.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sternschnuppen im Oktober: So sehen Sie den Orion-Regen heute Nacht
Sternschnuppen im Oktober 2017: Freitag und Samstag in der Nacht sind am Himmel über Deutschland Orioniden zu sehen. Hier finden Sie alle Infos.
Sternschnuppen im Oktober: So sehen Sie den Orion-Regen heute Nacht
Mutter postet dieses Foto im Supermarkt - und bekommt richtig Ärger
Eine Mutter aus Australien wollte nur einen Alltagsmoment mit ihrer Community teilen - mit diesen heftigen Reaktionen hat sie nicht gerechnet.
Mutter postet dieses Foto im Supermarkt - und bekommt richtig Ärger
Diabolisch: Mörderin wollte mit diesem Posting ihre Tat verschleiern
Ein bestialischer Mord erschüttert Nordost-England. Vielleicht das schaurigste Detail: Die Täterin verfasste auf Facebook eine Nachricht, um nicht unter Verdacht zu …
Diabolisch: Mörderin wollte mit diesem Posting ihre Tat verschleiern
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Wilde Szenen in Schleswig-Holstein: In Heide hat ein Wildschwein-Duo am helllichten Tag die Innenstadt unsicher gemacht. Die Einwohner mussten vier Stunden das Zentrum …
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen

Kommentare