+
Das Dreckschweinfest hat eine lange Tradition.

"Dreckschweinfest"

Hunderte jubeln bei Traditions-Schlammschlacht

Hergisdorf - Mit diesem Brauch wird dem Winter der Garaus gemacht: Hunderte Schaulustige haben der Schlammschlacht beim traditionellen „Dreckschweinfest“ in Sachsen-Anhalt zugejubelt.

Die Pfingstgesellschaft Hergisdorf im Mansfelder Land trieb mit diesem uralten Brauch am Montag den Winter aus. Dazu springen die - ausschließlich männlichen - „Dreckschweine“, die die kalte Jahreszeit verkörpern, immer wieder in ein Schlammloch. Weiß gekleidete Läufer, die den Sommer darstellen, gehen mit langen Peitschen dazwischen, bis das letzte „Dreckschwein“ aus der Pampe vertrieben ist. Dann habe der Sommer gesiegt, sagte Vereinsvorsitzender Jürgen Colawo.

So vertreiben die "Dreckschweine" den Winter

So vertreiben die "Dreckschweine" den Winter

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zweijährige in Hamburg getötet
Schweres Verbrechen in Hamburg: Ein kleines Kind wird in einem Mehrfamilienhaus tot aufgefunden. Der Vater ist tatverdächtig und auf der Flucht.
Zweijährige in Hamburg getötet
Mann bei Schusswechsel mit Polizisten getötet
Ein 54 Jahre alter Mann ist in Alsfeld in Hessen bei einem Schusswechsel mit der Polizei tödlich verletzt worden.
Mann bei Schusswechsel mit Polizisten getötet
Mädchen (2) die Kehle durchgeschnitten - Vater auf der Flucht
Schweres Verbrechen in Hamburg: Ein kleines Kind wird in einem Mehrfamilienhaus tot aufgefunden. Der Vater soll auf der Flucht sein. Doch die Ermittler hüllen sich …
Mädchen (2) die Kehle durchgeschnitten - Vater auf der Flucht
Weltweit fast 15 Millionen Mädchen in Kinderehe
Fast 15 Millionen Mädchen weltweit sind bei ihrer Hochzeit jünger als 18 Jahre gewesen. Das berichtet die Chefin der Hilfsorganisation Save the Children.
Weltweit fast 15 Millionen Mädchen in Kinderehe

Kommentare