+
Die Nackt-Radler wollen den Planeten retten.

Mexiko-Stadt

Nackt-Radler strampeln für die Umwelt 

Mexiko-Stadt - Rund 2000 Menschen sind am Samstag nackt durch das Zentrum von Mexiko-Stadt geradelt, um Werbung für das Fahrrad als umweltfreundliches Verkehrsmittel zu machen.

Mit der textilfreien Spazierfahrt folgten sie einem Aufruf der kanadischen Nichtregierungsorganisation World Naked Bike Ride. „Das ist eine weiterer Pfeil im Köcher der Gesellschaft, um für den Abschied von Auto und Erdöl zu werben“, sagte einer der Teilnehmer über den Nacktprotest.

Hunderte Radler ziehen in Mexiko-Stadt für die Umwelt blank

Hunderte Radler ziehen in Mexiko-Stadt für die Umwelt blank 

Einige Radler trugen Transparente, auf denen zu lesen war: „Wir fahren Fahrrad und retten den Planeten“ oder „Das Fahrrad ist das Wahre“. „Ich habe aus vier Gründen teilgenommen“, sagte ein 67-Jähriger. „Für die Umwelt, weil ich Nudist bin, für die Freiheit und weil in Mexiko Fahrradfahrer nicht respektiert werden.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gewaltbereite Paviane greifen trächtige Weibchen an
Wenn mächtige Männchen in eine neue Gruppe kommen, möchten sie sich schnell fortpflanzen. Doch schwangere Weibchen und solche mit jungem Nachwuchs sind nicht fruchtbar. …
Gewaltbereite Paviane greifen trächtige Weibchen an
Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Chemnitz - Keine Milde wegen des Alters: Ein 89-Jähriger muss lebenslang hinter Gitter. Das Landgericht Chemnitz verurteilt den Rentner wegen Mordes an seiner ehemaligen …
Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Schulkinder ohne weitere Informationen an der Straße ausgesetzt. Eltern reagieren nun empört.
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Biberach/Berlin (dpa) - Mit der Internet-Kampagne "Vom großen B zum kleinen B" reagiert die baden-württembergische Stadt Biberach an der Riß auf Anti-Schwaben-Sprüche in …
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass

Kommentare