Hungernde Hunde zerfleischen Besitzer

Jakarta - Ein Mann hat seine sieben Hunde ohne Futter im Haus eingesperrt und zwei Wochen ihrem Schicksal überlassen. Als er nach Hause kam, fielen die Tiere über ihn her und zerfleischten ihn.

Das berichten indonesische Medien. Ein Verwandter habe Leichenteile in der Küche entdeckt und die Polizei gerufen, nachdem der Mann sich nicht gemeldet hatte, berichtete die Lokalzeitung “Riau Pos“ am Mittwoch. Die Koffer des Mannes hätten noch vor der Tür gestanden.

“Die Tiere waren eingesperrt und konnten sich kein Futter besorgen“, zitierte die Zeitung einen Nachbarn auf der Insel Batam bei Singapur. Der Mann soll vergangenen Mittwoch von einem Urlaub in Manado auf der Insel Sulawesi zurückgekehrt sein. Seine Leiche wurde erst am Dienstag gefunden. Die Polizei erschoss drei Hunde, weil sie die anrückenden Beamten attackierten, berichtete die Zeitung. Die Nachbarn hatten Verwesungsgestank aus dem Haus gerochen. “Wir dachten, das sei von einer toten Ratte“, sagte einer der Zeitung.

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann erschießt vier Wander-Esel - seine Begründung macht die Polizei skeptisch
Ein schweizer Jäger hat im französischen Arith vier Esel erschossen. Doch damit nicht genug: Er ist sich keiner Schuld bewusst.
Mann erschießt vier Wander-Esel - seine Begründung macht die Polizei skeptisch
45 Jahre Gefängnis für Mörder von Miss Honduras 
2014 tötete Plutarco R. die damalige Miss Honduras und ihre ältere Schwester. Nun wurde er zu 45 Jahren Haft verurteilt.
45 Jahre Gefängnis für Mörder von Miss Honduras 
Grausame Entdeckung: 11-Jährige gefesselt am Wartberg gefunden
Die Kripo ermittelt. Das Mädchen wurde von Spaziergängern gefunden. Es sagt, es erinnere sich nicht daran, wie es dort hinkam.
Grausame Entdeckung: 11-Jährige gefesselt am Wartberg gefunden
Nach dem Beben: Mexiko sucht weiter nach Verschütteten
Es ist ein dramatischer Wettlauf gegen die Zeit - und gelebte Solidarität: In Mexiko helfen Zehntausende Menschen, die Trümmer abzutragen, um noch Überlebende des …
Nach dem Beben: Mexiko sucht weiter nach Verschütteten

Kommentare