Hungerstreik für Pay-TV: Mann in Klinik

Celle - Zehn Tage nach Beginn des Hungerstreiks in der Justizvollzugsanstalt Celle ist der erste Mann in ein Krankenhaus gebracht worden.

Lesen Sie auch:
Häftlinge wollen Pay-TV und Damenbesuche: Hungerstreik

“Einer der fünf Sicherungsverwahrten wird heute im Laufe des Tages vorsorglich in das JVA-Krankenhaus in Lingen verlegt“, sagte ein Sprecher des niedersächsischen Justizministeriums am Mittwoch in Hannover. Der gesundheitliche Zustand der vier anderen Männer im Alter von 50 bis 71 Jahren sei aber stabil, auch die Gewichtsabnahme halte sich in Grenzen. Der Mann habe bereits vor dem Hungerstreik an Diabetes gelitten.

Anfang August waren 5 der 20 Sicherungsverwahrten in Celle in einen unbefristeten Hungerstreik getreten. Sie fordern unter anderem freien Damenbesuch sowie einen Zugang zu Pay-TV und berufen sich bei ihrem Protest auf ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute. 4 Millionen liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Rückruf bei Aldi - Glassplitter in Champignons
Wegen möglicher Glassplitter ruft der Mülheimer Lebensmittelhersteller Clama einen Teil seiner Champignons im Glas zurück.
Rückruf bei Aldi - Glassplitter in Champignons
Sternschnuppen im Oktober 2017: So sehen Sie die Orioniden heute Nacht
Sternschnuppen im Oktober 2017: Heute Nacht sind am Himmel über Deutschland Orioniden zu sehen. Hier finden Sie alle Infos zum Sternschnuppen-Regen.
Sternschnuppen im Oktober 2017: So sehen Sie die Orioniden heute Nacht
Mann taucht aus Wasser auf - und wird durch „Köpfer“ von 7,5-Meter-Turm getötet
Der eine sprang aus 7,5 Metern Höhe kopfüber ins Wasser, der andere tauchte dort gerade auf - und starb später an seinen Verletzungen. Haben der Bademeister und der …
Mann taucht aus Wasser auf - und wird durch „Köpfer“ von 7,5-Meter-Turm getötet

Kommentare