+
Das Foto zeigt das AKW Fukushima am Montag.

IAEA-Chef: Hoffnungsschimmer in Fukushima

Wien - Bei der Lage im japanischen Atomkraftwerk Fukushima-Daiichi gibt es nach Aussage der Internationalen Atombehörde (IAEA) eine leichte Entspannung.

Live-Ticker: Die Atom-Katastrophe in Japan

“Wir beginnen, einige positive Entwicklungen zu sehen“, sagte Behördenchef Yukiya Amano am Montag bei einer Krisensitzung der IAEA in Wien, an der Vertreter von 35 Nationen teilnahmen. Zugleich prangerte Amano Defizite im Umgang mit Atomkatastrophen wie der in Japan an. Es seien Änderungen in den weltweiten Notfallplänen notwendig.

Japan-Katastrophe: Bilder vom Wochenende

Japan-Katastrophe: Bilder vom Wochenende

Der Behördenchef stellte abermals klar, dass seine Behörde Japan und andere Ländern bei der Sicherheit von Atomkraftwerken nur beraten könne und kein Mandat habe, direkt regulierend in einem Land tätig zu werden - anders als beim Thema Atomwaffen, bei dem die IAEA auch eine Aufsichts- und Kontrollfunktion habe. Der IAEA-Chef regte jedoch an, die Rolle seiner Behörde im Zusammenhang mit der Atomaufsicht neu zu überdenken.

Amano vermied direkte Kritik an Japan, erklärte aber, künftig müssten, Informationen von den betroffenen Regierungen schneller zur Verfügung gestellt werden und auch internationale Experten müssten ihre Informationen schneller austauschen können.

Von George Jahn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Amokfahrer von Melbourne wird wegen Mordes angeklagt
Melbourne - Der Amokfahrer, der in Australien mit einem Auto in eine Fußgängerzone gerast ist, muss sich wegen Mordes verantworten. Laut Anklage hatte er den Tod …
Amokfahrer von Melbourne wird wegen Mordes angeklagt
Anklage: Polizist hätte „Reichsbürger“-Angriff verhindern können
Georgensgmünd - Nach den tödlichen Schüssen eines „Reichsbürgers“ auf einen Polizeibeamten wurde nun ein Verfahren gegen den Kollegen des Toten eingeleitet. Dieser hätte …
Anklage: Polizist hätte „Reichsbürger“-Angriff verhindern können
Fall Tugce: Täter legt Beschwerde gegen seine Abschiebung ein
Wiesbaden - Der für den Tod von Tugce Albayrak verantwortliche Sanel M. hat offiziell Beschwerde gegen seine geplante Abschiebung eingelegt. Bis eine Entscheidung fällt, …
Fall Tugce: Täter legt Beschwerde gegen seine Abschiebung ein
Schwere Stürme wüten in weiten Teilen der USA
Washington - Die USA leiden zur Zeit unter erheblichen Unwettern. Beischweren Stürmen sind am Wochenende mindestens mehrere Menschen getötet worden. Die Gefahr besteht …
Schwere Stürme wüten in weiten Teilen der USA

Kommentare