Ibiza: Viele Verletzte bei Amoklauf auf Ferieninsel

Ibiza - Ein erwischter Ladendieb ist auf der spanischen Ferieninsel Ibiza Amok gelaufen. Wie es dazu kam und warum der Mann erst nach einer Stunde gestellt werden konnte.

Er hat mindestens zwölf Menschen verletzt. Wie die Behörden am Mittwoch mitteilten, hatte der 41-Jährige in der Urlauberhochburg Sant Antoni in einem Supermarkt nach einem gescheiterten Diebstahl Kassiererinnen und Kunden mit einem Messer und einer Eisenstange angegriffen.

Der vorbestrafte Mann rannte daraufhin aus dem Geschäft und stürmte in einer Einkaufsstraße in mehrere andere Läden. Auch dort schlug und stach er blindlings auf Menschen ein. Unter den Anwohnern breitete sich Panik aus. Erst nach mehr als einer Stunde konnte die Polizei den Amokläufer überwältigen und festnehmen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturmtief „Friederike“: Sechs Menschen kommen ums Leben
Bisher drei Tote, der Fernverkehr der Bahn bundesweit eingestellt. Schuld ist das zum Orkan hochgestufte Sturmtief „Friederike“. Alle aktuellen Entwicklungen im …
Sturmtief „Friederike“: Sechs Menschen kommen ums Leben
Weg nach St. Anton frei: Straßensperren nach Lawinengefahr aufgehoben
Der österreichische Wintersportort St. Anton am Arlberg ist wieder per Auto erreichbar.
Weg nach St. Anton frei: Straßensperren nach Lawinengefahr aufgehoben
Klimabehörden: 2017 unter den drei wärmsten Jahren
Genf (dpa) - Das Jahr 2017 war nach Angaben mehrerer Klima-Institutionen unter den drei wärmsten seit Beginn der Aufzeichnungen. Dabei habe es diesmal nicht wie in den …
Klimabehörden: 2017 unter den drei wärmsten Jahren
Vorsicht: Teewurst wegen Salmonellen zurückgerufen
Wegen Salmonellen hat die Westfälische Fleischwarenfabrik Stockmeyer eine Charge Teewurst zurückgerufen.
Vorsicht: Teewurst wegen Salmonellen zurückgerufen

Kommentare